Die Prüfung bestand aus einem theoretischen Teil, einem allgemeinen praktischen Teil mit verschiedenen Wurf- und Kontrolltechniken und dem Hauptteil einer fest vorgegebenen Kata-Präsentation, in welcher die Kriterien Technische Ausführung, Harmonie, Dynamik und Körperspannung bewertet wurden.