Nach mehreren Jahren erfolgreichem Betrieb hatte das Onlineportal hallowil.ch in jüngerer Zeit mehrere Herausforderungen zu meistern. Der Tod des designierten Redaktionsleiters, die Coronakrise und schliesslich der Krieg in der Ukraine trafen den Betrieb des Mediums schwer. Eine Konsequenz war der Rückgang des Anzeigenumsatzes.

Das Bedürfnis nach lokalen Informationen aus Wil und Umgebung ist aber ungebrochen, und hallowil.ch hat sich einen guten Namen bei einer treuen Stammleserschaft gemacht. Die Ostschweizer Medien AG, Herausgeberin der regionalen Onlinezeitung «Die Ostschweiz», hat deshalb ihre Unterstützung angeboten, um das gut eingeführte Portal in die Zukunft zu führen.

Per 1. Juli wird der die Ostschweizer Medien AG den gesamten Redaktions- und Verkaufsbereich von hallowil.ch übernehmen. Die langjährige Journalistin Manuela Bruhin übernimmt die Redaktionsleitung, Marcel Baumgartner die Verlagsleitung. Der Anzeigenverkauf wird vom bisherigen Team von hallowil.ch weitergeführt, unterstützt durch zusätzliche Kräfte der Ostschweizer Medien AG. Mit diesen Massnahmen soll hallowil.ch möglichst schnell in ruhigere Gewässer geführt werden und bei der Leserschaft und den Anzeigenkunden an den früheren Ruf anknüpfen können.

Die Zusammenarbeit mit den bewährten freien Korrespondenten wird weiter gepflegt, ergänzt durch zusätzliche redaktionelle Ressourcen. Durch die Nutzung von Synergien ist schrittweise geplant, hallowil.ch mit neuen Formaten wie Videotalks und Podcasts zu ergänzen und so noch vielfältiger zu machen. Im Zentrum der Publikation stehen weiterhin Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport sowie das aktive Vereinsleben in Stadt und Region Wil.

Auch für Anzeigenkunden wird hallowil.ch durch die Zusammenarbeit an Attraktivität gewinnen. Geplant sind neue Anzeigenformate sowie übergreifende Angebote zwischen hallowil.ch und «Die Ostschweiz» für Kunden, die einen weiteren Radius erreichen wollen.