Natürlich liegt die Schönheit auch hier im Auge des Betrachters, doch wohl niemand feiert das Einschalten der Beleuchtung derart feierlich wie es hier von statten ging. Die Schüler der ersten und sechsten Klasse singen «Feliz Navidad» und «Chum mir wei es Liächt azünte», die vielen Besucher auf dem City-Platz halten, wie ihre Kinder, brennende Kerzen in den Händen, Gemeindepräsident Lucas Keel bringt seine Gedanken zum ersten Advent mit ein und der Schneefall passt halt auch richtig gut dazu. 

Dass derart viele Personen gekommen sind, freut insbesondere Jrène Chiavi. «Wunderschön. Trotz Kälte und Schneenässe so viele Besucher, das macht mich stolz und zufrieden.» Zehn, neun, acht, sieben, sechs, der Countdown wird runtergezählt bis die Beleuchtung bei null eingeschaltet wird. Grosser Applaus, noch ein letztes Lied und dann? Dann geht fast keiner direkt nach Hause. Im Gegenteil, die Menschen verharren noch vor Ort und vertiefen sich in Gespräche – so muss das sein, in der Vorweihnachtszeit.