Dolmetscherdienste sind unentbehrlich

Damit die Anliegen der Flüchtlinge im Flüchtlingszentrum Kirchberg auch verstanden werden, helfen Dolmetscherinnen mit beim Übersetzen. Die Verständigung mit den Flüchtlingen war von Anfang an anspruchsvoll. Obwohl einige der Bewohnerinnen und Bewohner gut englisch oder sogar etwas deutsch sprechen. Sogar Kinder und Jugendliche können ihre gelernten Englischkenntnisse anwenden, kann sich aber die grosse Mehrheit nur auf ukrainisch oder russisch verständigen.

Die Infos werden in ukrainischer Sprache schriftlich abgegeben

Die wichtigsten Infos, welche die Flüchtlinge für ein Gelingen des Zusammenlebens im Flüchtlingszentrum wissen müssen, wurden bereits zu Beginn auf ukrainisch übersetzt. Sie werden allen Personen beim Eintritt in Form eines Flugblattes übergeben. Alle Hinweise im Zentrum wurden nebst deutsch und englisch auch in ukrainischer Sprache angeschrieben. Viele Symbole helfen bei der Verständigung. Auch das Übersetzer-App «Yandex.Translate» hilft im Alltag, Verständigungsprobleme zu überbrücken.

Dolmetscherinnen wie Victoria helfen nicht nur beim Übersetzen

Victoria wohnt in Bazenheid und lebt schon mehrere Jahre in der Schweiz. Sie hörte in der Tagesschau des Schweizer Fernsehens vom Flüchtlingszentrum in Kirchberg. Sie hat sich so- fort vor Ort gemeldet und konnte bereits beim Aufbau des Zentrums wichtige Hilfe leisten. Seitdem die ersten Flüchtlinge in Kirchberg an- gekommen sind, leistet sie wertvolle Dienste als Dolmetscherin. Die Ukrainerinnen und Ukrainer sind sehr froh, wenn sie ihre wichtigsten Fragen stellen können und auch verstanden werden. Es haben sich weitere Landsfrauen gemeldet, zum Teil Kolleginnen von Victoria, die Dolmetscherdienst leisten. Zurzeit sind es acht Frauen, welche regelmässig eingesetzt werden können. Victoria koordiniert die Einsätze der freiwilligen Dolmetscherinnen. Die Ukrainerinnen die schon länger in der Schweiz wohnen, sind froh, mit diesem Dienst etwas für ihre Landsleute zu tun. Es hilft ihnen, in dieser für ihr Land so schwierigen Situation, etwas Sinnvolles zu leisten.

Bei der Arztvisite ist die Verständigung besonders wichtig

Seit Beginn leistet Dr. Felix Fust einen grossen Einsatz in der eigens eingerichteten Arztpraxis im Flüchtlingszentrum. Da Victoria eine medizinische Ausbildung hat, unterstützte sie Felix Fust von Anfang an in der Sprechstunde, welche mehrmals in der Woche stattfindet. Sie leisten medizinische Hilfe und versorgen die Flüchtlinge mit Medikamenten. Auch Pflegefachfrauen von der Spitex unterstützen das Team. Der Be- darf ist sehr gross. Mit Dolmetscherinnen wie Victoria fühlen sich die Flüchtlinge verstanden, sie können ihre wichtigsten Anliegen platzieren. Sie leisten einen wichtigen Dienst und helfen mit, dass sich die Flüchtlinge in der Schweiz besser fühlen und verstanden werden.