Welches sind Ihre speziellen politischen Schwerpunkte und Anliegen? 
Es interessiert mich Rahmenbedingungen mitzugestalten, die für Unternehmen und Private in unserer Stadt einen Mehrwert schaffen. Sei es, dass Unternehmen sich einfach am Wirtschaftsstandort Wil ansiedeln oder wachsen können. Private mit ihren Ideen, wie einer Beiz am Weiher oder den Konzepten für das alte Feuerwehrdepot unkompliziert einbringen und umsetzen können. Die Stadt Wil sollte fördern und koordinieren, nicht im Weg stehen. Ich bin der Meinung, dass unsere Stadt in Zukunft schneller agieren und besser kommunizieren muss, um für die bestehende und neue Bevölkerung attraktiv zu bleiben.

Was motiviert Sie, sich politisch zu engagieren? 
Der politische Diskurs war von Jung auf ein Teil meines Alltags. Mit meinen Eltern wurde beim Abendessen immer diskutiert und ich habe früh gelernt, meine eigene Meinung zu vertreten und dafür zu argumentieren. Die Mehrheit der Beschlüsse, welche heute gefällt werden, betrifft meine und die zukünftigen Generationen. Deshalb müssen wir uns am System beteiligen und es mitgestalten. Man kann nicht ein System kritisieren und dann, seine Möglichkeit mitzureden nicht wahrnehmen.

Post inside

Für Salome Zeintl gehören Freiheit und Eigenverantwortung in allen Lebensbereichen zu den wichtigsten Werten.  (Foto: zVg) 

Sie sind Mitglied der FDP, weshalb fiel Ihre Wahl auf diese Partei? 
Mit der Mitgliedschaft bei den Jungfreisinnigen habe ich die Partei gewählt, welche zur Mehrheit meine Werte widerspiegelt. Freiheit und Eigenverantwortung in allen Lebensbereichen gehören für mich zu den Wichtigsten. Wie bereits erwähnt, ist es meiner Meinung nach die Aufgabe des Staates und der Politik, Rahmenbedingungen zu schaffen, jedoch nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich. Die Jungfreisinnigen und die FDP bieten mir die Möglichkeit, meine Ansichten auszutauschen und zu reflektieren.

Einige Sätze zu Ihrer Person und Ihrem beruflichen Werdegang: 
Ich bin in Wil aufgewachsen und Wil ist für mich auch Heimat. Aktuell arbeite ich im eigenen Familienunternehmen der zeintra AG. Meine Energie tanke ich bei Ausritten im Wald, bei Spaziergängen mit meinem Hund oder beim Sport. Nach meinem Austauschjahr in Brasilien engagiere ich mich seit 2015 aktiv bei den Jungfreisinnigen Wil und Umgebung. Ich habe den Verein bis im November 2021 präsidiert und freue mich nun auf meine neue Herausforderung im Wiler Stadtparlament.