Der 14. Februar - Valentinstag, entweder man liebt oder hasst ihn. An diesem Tag sind die Kinos voll, die Blumenläden leer gekauft und die Restaurants ausgebucht. Der Valentinstag war ursprünglich der Gedenktag für den Bischof Valentin von Terni. Um diesen Heiligen gibt es zahlreiche Legenden. Zum Beispiel, dass er Soldaten verheiratet haben soll, obwohl dies verboten war. Oder, dass er Verliebten Blumen aus seinem Garten geschenkt habe. Die Tradition, an diesem Tag die romantische Liebe zu feiern, entwickelte sich im 14. Jahrhundert.

Sieben bedeutungsvolle Tag

Wussten Sie, dass die sieben Tage vor dem Valentinstag auch eine romantische Bedeutung haben? Jeder Tag ab heute, 7. Februar, steht als Vorbereitung für den Valentinstag.

  • Der 8. Februar ist der Tag des Heiratsantrages
  • Am 9. Februar ist Schokoladentag
  • Ein Teddybär wird am 10. Februar, am Tag des Teddybärs verschenkt
  • Der 11. Februar steht für den Tag des Versprechens
  • Tag der Umarmung ist am 12. Februar
  • Der Kusstag oder der Tag des Kusses ist am 13. Februar
  • Und Traditionell am 14. Februar ist Valentinstag

Rosenstrauss – Farbe und Anzahl spielen eine Rolle

Heute ist also Tag der Rose. Doch eine Rose ist nicht nur eine Rose. Bei einem Rosenstrauss soll auf Farbe und Anzahl geachtet werden. Da steht die Farbe weiss zum Beispiel für eine reine, unschuldige Liebe. Eine gelbe Rose für eine Freundschaft und die lilane für die Liebe auf den ersten Blick. Auch bei der Anzahl können Sie versteckte Nachrichten herauslesen. Eine Rose bedeutet, dass man den anderen Liebt. 13 Rosen hingegen sollen die Bedeutung « Freunde für immer» haben. Bei 108 Rosen sollten sie sich auf einen Heiratsantrag gefasst machen.

Wer schon ein Geschenk für den Liebsten geholt hat, jedoch die originelle Verpackung fehlt, hat hallowil.ch eine coole Geschenkpapier-Inspiration.