Unter der Führung ihres langjährigen Tourenleiters Kari Gasser wurden vier Tages- Routen im ebenen oder sanft hügeligen Gelände absolviert. Seine Routenwahl basierte auf dem ausgeschilderten Rad-Netz von «SchweizMobil». Der Start erfolgte ab Aarau nach Solothurn.

Die anderen Ausfahrten führten von der Barockstadt aus nach den Umkehrorten Biel, Kirchberg/BE, Niederbuchsiten/Schönbühl. Bei besten Bedingungen erlebten die Teilnehmer «Natur pur» im Mittelland, mit seinen typischen «hablichen» Bauernhäusern und lauschigen Weilern, dazu die Aare - ein unfallfreier und radfahrerischer Genuss.

Überrascht wurden sie von der Vielfältigkeit und Lebendigkeit des Aufenthaltsortes. Ein autofreies Zentrum, grosszügige Velowege, prächtige Sakralbauten, Gassen mit Beizlis und Lädelis sowie schönen Altbauten. Dem Aare-Ufer entlang gibt es pfiffige Lokale mit Sitzplätzen direkt am Wasser, ein Gewusel von Menschen und Zweirädern bis spät in die Nacht. Dieses tolle Ambiente bot sich geradezu als idealen Ort an, um nach den stundenlangen Ausflügen so richtig «runterfahren» zu können!

Die Rückfahrt nach Wil auf der hektischen Autobahn brachte die Teilnehmer schnell in den Alltag zurück. Doch die umsichtige Fahrweise von CarAndi sorgte dafür, dass alle wohlbehalten und voller neuer Eindrücke an den Ausgangsort eintreffen durften. (pd)