Beispielsweise die Kuh mit den höchsten Lebensleistungen, die Fitnessstarkuh, die Kuh mit dem schönsten Euter der jüngeren Kühe sowie der älteren Kühe und die Tagessiegerin wurden erkoren. Erstmals haben rund zehn Jungzüchterinnen und Jungzüchter mit Geschichten und mit Gesang ihre mit viel Geschick geschmückten Kälber präsentiert. Die Jury hatte eine sehr schwierige Aufgabe, die Siegerin oder den Sieger zu bestimmen. Alle Kinder bekamen zum Andenken eine kleine Holzkuh überreicht.

In der Kategorie höchste Lebensleistung hatte die Kuh «Dubi» aus dem Stall von Daniel Stricker, Choshof 459, die Nase vorn. Sie hat in ihrem Leben bereits 128’956 kg Milch produziert. Fitnessstar wurde Kuh «Fiona», aus dem Stall von Christoph Mazenauer, Eggenberg 535. Mit dem schönsten Euter der jüngeren Kühe überzeugte die Kuh «Juliana» aus dem Stall von Robert Stricker, Choshof 463. Das schönste Euter bei den älteren Kühen und die Schönste auf dem Platz und somit Miss wurde die Kuh «Zora» aus dem Stall von Daniel Stricker, Choshof 459.

Am Abend fand neu der Schauabend, die Rangverkündigung bei gemütlichem Beisammensein direkt im Festzelt statt.

Post inside

Die Familie Stricker mit der Tagessiegerin Zora.