Am heutigen Abstimmungssonntag mussten die Stimmberechtigten über drei eidgenössische Vorlagen abstimmen. 

Volksinitiative "Ja zum Verhüllungsverbot

Der Stand St.Gallen nahm die Initiative mit 53.12 Prozent an. Im Wahlkreis Wil stimmten 12'678 Wahlberechtigte (52.97 Prozent) für das Anliegen. In Wil, Degersheim und Flawil wurde die Initiative knapp abgelehnt. Am deutlichsten in Wil mit 3674 Nein- zu 3478 Ja-Stimmen.

Elektronische Identifizierungsdienste (E-ID-Gesetz)

Nicht den Hauch einer Chance  hatte bei den St.Gallern das E-ID-Gesetz. 62 Prozent aller Stimmberechtigten lehnten das Gesetz ab (Wahlkreis Wil: 60.26 Prozent). Alle Gemeinden im Wahlkreis Wil sagten Nein zum Gesetz. 

Freihandelsabkommen Indonesien

Mit knapp 56 Prozent sagten die St.Galler Ja zum Wirtschaftsabkommen zwischen den EFTA-Staaten und Indonesien (Wahlkreis Wil: 57.59 Prozent). Alle Gemeinden im Wahlkreis Wil sagten Ja zur Vorlage. 

Die Stimmbeteiligung lag je nach Vorlage bei zirka 48 Prozent.