Man soll auch mal zeigen, auf was man stolz ist. Ganz nach diesem Motto hatte die Bischoff AG zum Tag der offenen Tür eingeladen. Seit 165 Jahren ist das Unternehmen am Markt. Ein weiterer Grund für die Festivitäten war der Anbau und die Modernisierung des Gebäudes – die Bischoff AG hatte während der Corona Pandemie angebaut, das Lager vergrössert, die Büros erweitert und die Papeterie komplett neu und modern eingerichtet.

Das Programm am Tag der offenen Tür liess keine Wünsche offen. Für die Kleinsten wartete auf dem Gelände eine Kinderbaustelle mit Kran und Bagger. «Die Baustelle wurde am Vortag aufgebaut und nach einer ausführlichen Testphase kann ich bestätigen, dass das «Bäggerle und Krane Fahre» wirklich Spass macht!», meinte Inhaber und Geschäftsführer Christian Aegerter lachend.

Für alle Besucher gab es am Eingang eine Karte für die Schnitzeljagd. Diese führte einmal durch das ganze Gebäude und liess den Gästen den Freiraum, den Durchgang im gewünschten Tempo zu machen.

Nach den verschiedenen Stationen wartete schliesslich der letzte Posten - eine Schatztruhe voller Bischoff-Batzen. Diese wurden von den Besuchern fleissig in der Beiz eingelöst, wo man mit den eigens kreierten Hot Dogs und dem speziell gebrauten Jubiläumsbier verwöhnt wurde. Das grosszügige Lager der Bischoff AG wurde für den Samstag zur Beiz umfunktioniert. Dank dem Anbau 2020 bot das Lager genug Platz, um die mehreren hundert Besucher zu verpflegen.

Ein weiteres Highlight des Tages war die aus «Die grössten Schweizer Talente» bekannte Karikaturisten Corinne Sutter. Sie hat sehr viele Besucher mit einem speziellen Porträt glücklich gemacht. Alles in allem bot der Tag viele Hingucker, Highlights, Spass und auch Informationen zum Unternehmen. Christian Aegerter fasst zusammen: «Wir blicken zurück auf einen schönen und gelungenen Tag mit vielen tollen Gästen und freuen uns als Team schon auf das nächste Jubiläum, das wir feiern dürfen.»

Post inside