Das eigene Land entdecken. So lautet das Motto von vielen im Corona-Sommer 2020. Es gibt aber auch in der eigenen Stadt viel zu entdecken. Und man muss dazu nicht einmal einer Führung beiwohnen. Es braucht lediglich ein Handy, einen QR-Code-Scanner und die App «Fix Control», welche im App-Store oder bei Google-Play heruntergeladen werden kann. Und schon kann es losgehen. Die Rede ist vom Historik-OL, welcher durch die Wiler Altstadt führt. Je nach verfügbarer Zeit kann man sich auf die grosse oder die kleine Runde begeben. Bei der grossen läuft man 18 Posten an, bei der kleinen zwölf Posten.

Das Prinzip ist einfach: Auf dem App bekommt man eine Karte, welche die verschiedenen Posten anzeigt. Start und Ziel ist beim Info-Center der Stadt Wil an der Marktgasse. Hat man einen Posten gefunden, hat es dort einen QR-Code, den man abscannen kann. Man bekommt Informationen zu Gebäuden, Brunnen – und selbst zum Stinkgässli zwischen Markt- und Kirchgasse. Das Stinkgässli? Früher wurden in diesem effektiv Abfall-Stoffe jeglicher Art beseitigt und es diente als Kanalisation der Altstadt. Geblieben ist lediglich der Name.

Der OL kann an jedem Wochentag abgelaufen werden. Zwar liegt ein Posten im Innern des Hof zu Wil, allerdings im öffentlich zugänglichen Teil. Es geht nicht darum, möglichst schnell zu sein, auch wenn auf der App die benötigte Zeit gestoppt wird. Viel mehr steht das Entdecken der Altstadt im Vordergrund.

hallowil.ch hat mit Initiant Ruedi Schär den Historik-OL abgelaufen (siehe untenstehendes Video). Ohne schon alles verraten zu wollen: Wetten, dass auch Sie noch neues über die Wiler Altstadt lernen werden?

Historik-OL im Video: Stinkgässli-Bärenbrunnen-Hof

 
Video: Mykhailo Zinchenko