In der Schweiz leben gemäss des Bundesamtes für Statistik rund 54'000 Kinder mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit. Über 96 Prozent von ihnen leben mit ihren Eltern oder Angehörigen in Privathaushalten. Dadurch kommen auf die Eltern und die Familie als Ganzes zahlreiche zusätzliche Herausforderungen zu – mit teilweise immensem Ausmass. Die Stiftung MyHandicap schafft auf ihrem Portal «EnableMe» eine digitale Begleitstelle für Eltern von Kindern mit Behinderungen in der Schweiz. Ziel ist es, Eltern im Alltag zu unterstützen und sie damit zu entlasten.

Trotz unterschiedlichen Kontexten, Behinderungen und Krankheiten stellen sich Eltern in den verschiedenen Lebensphasen ihres Kindes oft ähnliche Fragen. So zum Beispiel: Wie werden Eltern über die Diagnose informiert? Welche Schule ist für mein Kind geeignet? Wie gelingt die Transition, also der Wechsel von der Kinder- zur Erwachsenenmedizin? Antworten auf diese Fragen finden sich auf zahlreichen unterschiedlichen Plattformen. Ausserdem verfügen die betroffenen Familien über wertvolles Erfahrungswissen. Diese Informationen zu bündeln und den Austausch zwischen den Eltern zu fördern, leistet EnableMe mit dem neuen Themenschwerpunkt. Damit werden Eltern darin unterstützt, ihre Potenziale zu entfalten und gut durchdachte Entscheidungen bezüglich des Lebens ihres Kindes zu treffen.

EnableMe ist eine wachsende Community an Selbstbetroffenen, die hunderte von Fragen pro Jahr beantworten, Erfahrungen rund um das Thema Behinderungen und chronische Krankheiten teilen sowie im Rahmen des Peer-Projekts direkten und persönlichen Austausch fördert. Hinter dem Portal steht die gemeinnützige Stiftung MyHandicap. Weitere Informationen unter EnableMe.ch