Wie die Fachstelle für Statistik mitteilt, ist im Einzugsgebiet des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums (RAV) Oberuzwil die Zahl der Stellensuchenden im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres nach wie vor rückläufig. Auch die kantonalen und die nationalen Werte haben gegenüber dem Vorjahr besser abgeschnitten. Weiterhin sinkende Zahlen erwartet
Die Zahl der stellensuchenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist überdurchschnittlich zurückgegangen. Dies gilt auch für Stellensuchende, die zuletzt eine fachlich anspruchsvolle Tätigkeit ausgeübt haben.

Unterdurchschnittlich ist der Rückgang bei den älteren Stellensuchenden ab 50 Jahren. Gemäss Trend-Barometer der Fachstelle für Statistik ist im Kanton St. Gallen für die nächsten Monate, abgesehen von saisonalen Einflüssen, weiterhin mit einer Tendenz zu sinkenden Stellensuchendenzahlen zu rechnen. Die Zahl der Betriebe, die Kurzarbeit angemeldet haben, ist nach wie vor sehr tief.

183 neue Meldungen, total 38 weniger
Im April 2018 haben sich 183 Personen neu auf dem RAV Oberuzwil angemeldet. Im gleichen Zeitraum haben sich 221 stellensuchende Personen abgemeldet.

Im Vergleich zum Monat März sind somit 38 Personen weniger eingeschrieben. Ende April 2018 suchten 1‘548 Personen eine neue Anstellung. Die Stellensuchendenquote sank damit auf dem Wert von 3.5%.

Im April 2018 wurden dem RAV Oberuzwil 43 offene Stellen gemeldet.

Post inside
Die Zahlen im Vergleich zum Kanton und Bund.