Nach einem speziellen Jahr mit vielen gesellschaftlichen Einschränkungen freut es die Verantwortlichen,  dass dieses Jahr vier der grössten Museen der Stadt St. Gallen an der länderübergreifenden Kooperation «Reiseziel Museum» teilnehmen. 

Am 4. Juli, 8. August und 5. September können Familien mit ihrem Museumskoffer in das Historische und Völkerkunde Museum, das Museum im Lagerhaus, das Naturmuseum und den Stiftsbezirk reisen. Sie erwartet ein familienfreundliches Programm und tolle Mitmachaktionen unter dem Motto «Tierisches».

Insgesamt 52 Museen in Vorarlberg, Liechtenstein und dem Kanton St. Gallen nehmen an der Aktion «Reiseziel Museum» teil. Familien erwartet:

  • Ein spezielles Familienprogramm in über 50 Museen.
  • Ein Holzkoffer beim ersten Besuch. Wer  den Koffer vom Vorjahr mitbringst, erhält ein kleines Geschenk.
  • Freie Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Vorarlberg und Liechtenstein.

Der Eintritt kostet für alle Familien 1 Franken (1 Euro) pro Person und Museum.

Historisches Völkerkundemuseum
In der Steinzeit jagten unsere Vorjahren Mammut, Hirsche, Bären. Andere Tiere wurden unsere Hausgenossen. Ein Quiz begleitet die Familien durch die archäologische Ausstellung. Besucher können ausserdem ein Mammut aus Karton basteln oder sich in der Höhlenmalerei üben.

Museum im Lagerhaus
Im Museum im Lagerhaus erschaffen die Besucher tierische Monsterkreaturen. Die selbst kreierten Geschöpfe werden dann in der Dunkelheit zum Leuchten gebracht.

Naturmuseum St.Gallen
Im Naturmuseum werden Familien zum Fossiliendetektiv und stellen Gipsabdrücke aus Originalfossilien her. Auf ihrer Reise in die Vergangenheit begegnen Besucher auch Dinosauriern und erfahren allerhand über die «schrecklichen Echsen» von damals.

Stiftsbezirk
Im Stiftsbezirk ist der Gallusbär der Reiseführer. Mithilfe einer Karte führt er die Familien zu vielen Orten, an denen Tiere dargestellt sind. Da kommt ein halber Zoo zusammen: Insekten, Fische, Vögel, Säugetiere und Fantasiegestalten. Auf der Karte steht an jeder Stelle eine Frage und die Antwort findet sich auf der Rückseite der Karte.