Rekordverdächtige Temperaturen sorgten am Samstag dafür, dass schon frühzeitig viele Besucherinnen und Besucher eintrafen, um gemeinsam mit den Gästen und Mitarbeitern der Tertianum Rosenau zu feiern.

Im Schatten liess es sich feiern

Wenig überraschend war, dass sich schon bald einmal die kalten Getränke und die Softeismaschine einer regen Nachfrage bei den zwanglos Feiernden erfreuten. Und natürlich war von den aufmerksamen Rosenau-Mitarbeitenden nicht nur die grosse Sonnenterrasse, sondern auch die sonstigen Sitzgelegenheiten mit Sonnenschirmen «tagesgerecht» ausgestattet worden, so dass niemand unter der Sommerhitze leiden musste, der ein wenig verweilen oder ausruhen wollte. Im Gegenteil: eine stets leicht wehende Brise, die über das Festgelände strich, liess ein wunderschön entspanntes Sommergefühl aufkommen.

Reichhaltige Auswahl an Speisen

Mit den Auftritten des Frauenfelder Country-Sänger Wolf Räbsamen und dem Chinderchörli Herisau, das vom Hackbrettspieler Devin begleitet wurde, war den ganzen Tag über für abwechslungsreiche Unterhaltung gesorgt. Und wer zwischen den vielen geführten Gesprächen und gelauschten Liedern hungrig wurde, konnte sich an einer reichen Auswahl an Speisen – Grilladen, Spaghetti Carbonara, Nasi Goreng und einem üppigen Dessertbuffet - gütlich tun. Das freundliche Servicepersonal sorgte dafür, dass die Gäste stets mit Getränken und Speisen bewirtet wurden.

Interessante Führungen und Informationen

Und wer sich in der Tertianum Rosenau und in den Häusern Steig und Büel umsehen wollte, konnte an den Führungen des Wohn- und Pflegezentrum Rosenau und die Musterwohnung im Haus Steig teilnehmen. Infostände zu den Ausbildungsmöglichkeiten im Tertianum Rosenau, der Aktivierung Rosenau, die Freiwilligenarbeit Zeitgut Toggenburg und den ebenfalls im Rosenau-Gebäude zu findenden Coiffeur Rosalba, Physiotherapie Zweipfennig und der Podologie Gehwerk rundeten - zusammen mit einer Hüpfburg für die Kleinsten – das Programm ab.