Kunstturnen – Das TZFF trumpft erneut mit einem Sieg und zwei Silbermedaillen auf. Acht Turnerinnen des TZFF nahmen daran teil und belegten in der Mannschaftswertung den 2. Platz.Gold für Emily Munishi
Das EP Masters, inoffizielle Schweizermeisterschaft der jüngsten Turnerinnen, fand dieses Jahr im Leistungszentrum Furttal in Zürich statt. Acht Turnerinnen des TZFF nahmen daran teil und belegten in der Mannschaftswertung den 2. Platz. Mit Emily Munishi konnte sogar die Siegerin in der Einzelwertung gefeiert werden. Mit 7 Zehntel Vorsprung und einem sehr hohen Gesamttotal von 57 Punkten war sie eine Klasse für sich und holte verdientermassen die Goldmedaille.

Lea Huber auf dem Podest
Der Schauplatz der qualifizierten Turnerinnen aus der Schweizermeisterschaft war dieses Wochenende Lugano. Bei der Premiere der neuen Wettkampfform „Das Duell“ turnte Lea Huber (STV Oberbüren) sich bei heissen Temperaturen taktisch clever bis in den Final. Dort kostete sie ein Sturz am Zitterbalken die Goldmedaille.

Resultate EP Masters (100 Turnerinnen)
1. Emily Munishi, TZF, 57.00, 6. Leonie Hollauf, TZF, 55.20, 10. Noa Koller, TZF, 54.55, 18. Sarina Niedermann, TZF, 53.45, 19. Andrina Giger, TZF, 53.30, 33. Sina Freiwald, TZF, 51.55, 41. Yara Sutter, TZF, 50.95, 56. Sara Giger, TZF, 50.00. Team (11 Gruppen) 2. TZF, 220.55