Das Konzept für das Familienzentrum konnte im Jahr 2018 fertig gestellt werden. Der Verein Familienzentrum Oberuzwil wurde im Jahr 2019 gegründet und seit 2020 besteht eine Leistungsvereinbarung der Gemeinde mit dem Verein. Am 3. Februar 2021 konnte das Familienzentrum an der Tafelackerstrasse 4 seine Tore öffnen.

Familienzentrum entwickelt sich erfreulich

Der Gemeinderat beurteilt den Aufbau und Betrieb des Familienzentrums Gerbi4 als sinnvolle Ergänzung und Vernetzung bestehender Angebote für Familien mit kleinen Kindern. Das Familienzentrum ist zu einem Ort der Begegnung und des Austausches für Kinder und ihre Bezugspersonen geworden. Ein engagiertes Team leistet einen nachhaltigen Beitrag durch Betreuung, Beratung, (Eltern-)Bildung sowie Entlastung im Alltag. Dieser kommt der Schule und damit der gesellschaftlichen Integration zu Gute. Der Vorstand und die Betriebsleiterin, die in einem 30-Prozent-Pensum angestellt ist, freuen sich wertvolle Dienste insbesondere für Familien mit kleinen Kindern zu erbringen.

Gemeindebeitrag angepasst

In den ersten drei Jahren hat der Kanton das Familienzentrum, dessen Einrichtung Teil der kantonalen Strategie «Frühe Förderung» ist, jährlich mit 15 000 Franken unterstützt. Die Gemeinde beteiligte sich mit einem Pauschalbetrag von 50 000 Franken am Budget von rund 100 000 Franken. Ab dem Jahr 2023 übernimmt die Gemeinde den wegfallenden Betrag und unterstützt den Betrieb und die Angebote mit 65 000 Franken pro Jahr. Vorbehalten bleibt die Budgetgenehmigung an der Bürgerversammlung. Die übrigen Einnahmen werden durch Elternbeiträge für den Kinderhort oder andere Angebote, Einnahmen im Kafi Gerbi oder durch Beiträge von Sponsoren gedeckt.