Die einfache Steuer hat gegenüber dem Vorjahr um 4.05 Prozent zugenommen und beträgt neu total 2'592'692 Franken. Im Budget 2022 wurde mit einer Zunahme der einfachen Steuer in der Höhe von 1.93 Prozent gerechnet, was einer budgetierten einfachen Steuer in der Höhe von 2'540’000 Franken entspricht. Somit wurde das Budget um 52'692 Franken übertroffen, heisst es im aktuellen Mitteilungsblatt. 

Bei den Einkommens- und Vermögenssteuern wurden Einnahmen in der Höhe von 2'921'000 Franken aus den laufenden Steuern budgetiert. Man ging von keinen Nachzahlungen aus. 

Beim Ertrag aus den laufenden Steuern resultiert ein Plus in der Höhe von 60'627 Franken und bei den Nachzahlungen ein Plus in der Höhe von 58'510 Franken. Die Rückstellungen der Steuerfusskorrektur des Jahres 2021 konnten aufgelöst werden. Somit liegt der Ertrag aus den Einkommens- und Vermögenssteuern gesamthaft um 119'137 Franken über dem Budget.

Erfreulicherweise konnten in den Bereichen Grundsteuern und Handänderungssteuern sowie bei den Steuern juristischer Personen und den Quellensteuern Mehreinnahmen generiert werden. Unter dem Budget liegen die Grundstückgewinnsteuern sowie die Hundetaxen.