Am 27. September ist es bei der Wahl des Niederbürer Gemeindepräsidiums zu keiner Überraschung gekommen. Wie im Vorfeld erwartet wurde die amtierende Gemeindepräsidentin Caroline Bartholet (FDP) in ihrem Amt bestätigt und somit für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt. Etwas spannender gestaltete sich die Wahl des Gemeinderates: Wiedergewählt wurden neben dem Gemeindeoberhaupt auch die Bisherigen Brigit Keller-Hürlimann (CVP) und Pascal Frommenweiler (SVP). Für die freiwerdenden Sitze der zurücktretenden Gemeinderäte Bruno Eschmann (FDP) und Mike Jaeger (CVP) haben sich drei Kandidaten gemeldet: Jens Renn (parteilos), Jörg Staub (FDP) und Christof Lehmann (parteilos). Das Absolute Mehr hat im ersten Wahlgang tatsächlich nur Lehmann erreicht. Und weil noch ein Sitz im Niederbürer Gemeinderat zu besetzen ist, kommt es am Sonntag, 29. November, zu einem zweiten Wahlgang. Nun wird im aktuellen Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederbüren bekannt, dass sowohl Renn als auch Staub ihre Kandidatur für den zweiten Wahlgang eingereicht haben. Damit kommt es auch im zweiten Wahlgang zu einer spannenden Kampfwahl. (mac)

_______________________________________________________________________________

Doch noch Spannung um den Gemeinderat (15.7.20)

Am 27. September 2020 finden in Niederbüren die Gesamterneuerungswahlen für die Behörden der politischen Gemeinde und der Schulgemeinden statt. Die Frist zur Einreichung der Wahlvorschläge ist am 10. Juli abgelaufen. Alle eingereichten Wahlvorschläge wurden überprüft und für gültig erklärt, schreibt die Gemeinde in ihrem aktuellen Mitteilungsblatt. Für alle zu besetzenden Ämter sind genügend Kandidaturen eingegangen. Caroline Bartholet (FDP) wird Gemeindepräsidentin bleiben. 

Plötzlich 5 Kandidaten für 4 Mandate

Spannend wird es zumindest im ersten Wahlgang nur bei der Wahl der Gemeinderäte. Bruno Eschmann und Mike Jaeger treten nicht mehr an. Neben den beiden Bisherigen Pascal Frommenwiler (SVP) und Birgit Keller-Hürlimann (CVP) waren die Kandidaturen des Parteilosen Jens Renn und Jörg Straub (FDP) bekannt. Wie aus dem Mitteilungsblatt hervorgeht, hat sich nun mit Christof Lehmann noch ein parteiloser Kandidat aufgestellt. Damit kommt es um den Gemeinderat als einzige Niederbürer Behörde zu einer Kampfwahl. 

Die Primarschulgemeinde Niederbüren sowie die Oberstufenschulgemeinde Oberbüren-Niederwil-Niederbüren bekommen zudem neue Präsidentinnen. Patrizia Manser-Keel (Primarschule) und Yvonne Keller-Tobler treten als einzige Kandidatinnen für ihr Amt an. (gk/red)