Das war es wohl um das Hotel Restaurant Uno, welches am Ortseingang von Wilen beim dortigen Kreisel steht. «Geschlossen» steht auf zwei Zetteln beim Zugang – von Hand geschrieben. Die Läden sind heruntergekurbelt. Im Bistro stehen allerdings noch die Zuckerstreuer auf den Tischen. Anrufe bei der Telefonnummer des Hotels laufen ins Leere.

Nicht zum ersten Mal ist das Hotel Restaurant Uno geschlossen. Im Sommer 2018 war dies während mehreren Wochen der Fall. Die Gerüchteküche brodelte und wilde Spekulationen schlugen um sich. Auch nun kann über die Gründe nur gerätselt werden. Fakt aber ist: Über der Hotel Restaurant Uno GmbH ist der Konkurs eröffnet werden. Dies bestätigt Konkursverwalterin Caroline Hado am Mittwoch auf Anfrage von hallowil.ch. Sie sagt: «Die Konkursverwaltung führt nun Sicherungsmassnahmen durch und verschafft sich einen Überblick über Aktiven und Passiven der Konkursitin.» Ist das schon ein erster Auswuchs der Corona-Krise, welche so manchen Unternehmer hart trifft? Nein. Denn der Konkurs wurde bereits am 27. Februar verhängt, Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus erst im März.

Das allerletzte Wort betreffend Hotel Restaurant Uno ist allerdings noch nicht gesprochen. «Eine Konkurseröffnung kann durch eine erfolgreiche Beschwerde beim Obergericht des Kantons Thurgau und durch Glaubhaftmachung einer Zahlungsfähigkeit abgewendet werden», sagt Caroline Hado vom Thurgauer Konkursamt.