Der feuchte Sommer hat ein Gutes. Die «Schwämme» schiessen wie Pilze aus dem Boden. Auch in diesem Jahr haben die Flawiler Pilzsammlerinnen und Pilzsammler die Möglichkeit, die gesammelten Pilze in Bischofszell unentgeltlich kontrollieren zu lassen. Während der Hauptsaison vom 22. August bis 31. Oktober 2021 finden die Kontrollen jeweils am Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 18.30 bis 19 Uhr im Pilzlokal in Bischofszell statt. (Werkhof, Fabrikstrasse) Angeschlossene Gemeinde sind: Bischofszell, Hauptwil-Gottshaus, Niederbüren, Niederhelfenschwil, Oberbüren, Uzwil, Zihlschlacht-Sitterdorf, Zuzwil

Die Kontrollstelle für Wil und Hinterthurgauer Gemeinden befindet sich in den Räumen des ehemaligen Restaurant Brückenwaage, Sirnach. (Tafel vor dem Haus beachten!)

Post inside
Ein Steinpilz versteckt sich im Gras.


Merkpunkte für das Pilzsammeln

  • Sammeln Sie vernünftig und beachten Sie die kantonalen Pilzschutzverordnungen.
  • Schonen Sie Wald und Natur. Ungeniessbare Pilze haben für Pflanzen und Bäume eine wichtige Funktion.
  • Schneiden Sie Pilze nicht ab, sondern drehen Sie diese vorsichtig aus dem Boden. Säubern Sie die Pilze anschliessend von anhaftender Erde.
  • Legen Sie nur frisches Sammelgut, vorsortiert in Körben oder offenen Gebinden, der Pilzkontrollstelle vor.
  • Pilze sind empfindliche, verderbliche Lebensmittel. Falsche Zubereitung oder der Genuss von verdorbenen Pilzen kann zu Gesundheitsstörungen führen.
  • Wer Pilze nicht kennt und diese unkontrolliert zubereitet, handelt leichtsinnig und verantwortungslos.