Der Spieleclub Wil und die Ludothek laden am kommenden Wochenende vom 24. und 25. März zum Spielefest im Wiler Stadtsaal ein. Die Veranstalter sind für den jeweils grossen Publikumsansturm bestens gerüstet. An der Medieninformation in den Ludothekräumen der Altstadt wurde neben bewährten Spielangeboten auch über attraktive Neuerungen informiert. Stefan Keller wies auf das „Reality Spiel“ von „ESCAPE Games“ in Wil hin. „Energie Trophy“, ein Angebot der Technischen Betriebe Wil, ist weiteres Highlight, ganz im Zeichen der Energieeffizienz.Olaf Sommer vom Spieleclub Wil wies zur Neuorganisation im Ok darauf hin, dass die Ablösung des langjährigen OK-Chefs Christoph Lampart eine Neuverteilung der Aufgaben auf mehrere Personen erfordert hat, in beruflichen Beanspruchungen begründet.

Bewährtes übernommen
Die bewährten Spiele aus den vergangenen Jahren dürfen nach Olaf Sommer auch in diesem Jahr nicht fehlen wie Speedcubing, Energiestadt Wil, Ravensburger Puzzle Olympiade, Japan Raum , Cuboro Ecke, so auch die Cafeteria. Weil auch das Hölzchenspiel ein positives Echo gefunden habe, werde es auch in dieser Auflage dabei sein. Bezüglich Autoren habe es ein paar Absagen gegeben. So werden vier Tische mit Kleinverlagen besetzt sein, wie Arte Ludens, Catch Spiele, Schloss Krähenstein, Treecer mit Darwins Choice.

Zu den attraktiven Neuerungen gehört sicher „ESCAPE Challenge“-the reality game. ESCAPE Wil lädt zum Reality-Spiel ein. Stefan Keller betonte, dass man dabei einen kühlen Kopf bewahren müsse um das Rätsel zu knacken. Überall sind kleine Hinweise versteckt. Für die Schnellsten gibt es Freitickets bei ESCAPE Games Wil zu gewinnen.

„Energie Trophy“
Stefan Grötzinger, Energiebeauftragter der Stadt Wil, wies auf die unterhaltsame und lehrreiche „Energie Trophy“ der Technischen Betriebe Wil und der Energiestadt Wil hin. Nach 20 Jahren Energiestadt Wil nimmt Energieeffizienz in diesem Jahr einen besonderen Stellenwert ein. Nach Grötzinger geht es auch darum, die Besucher davon zu überzeugen, dass Energiesparen Spass machen kann.

Acht Energiestationen sind aufgebaut, an denen jeder Besucher testen kann, wie schnell er einen Sonnen-Parcour vom Tüftler Markus Aeppi absolvieren kann. Wer mindestens fünf der acht Energiestationen besucht und sich an diesen jeweils einen Stempel verdient, kann am attraktiven Wettbewerb teilnehmen. Es gibt einen Elektro-Töff von Kumpan electric und ein sportliches Wochenende mit dem Tesla S zu gewinnen. Für die Betreuung der Energiestationen darf Grötzinger auf die Blauring-Mädchen setzen. Pumptrack ist weiterer Teil der "Energie Trophy", vom Wiler E-Velokulturanbieter mway angeboten.

Die Energieversprechen vom Vorjahr werden wiederum ausgestellt, um Kinder und Erwachsene für Energieversprechen zu inspirieren. Peti Wiskermann, ein bekannter und versierter Comiczeichner, wird als Abschluss der „Energie Trophy“ die neuen Energieversprechen de Spielefestbesucher gekonnt festhalten und zeichnen.

Cafeteria zum Entspannen
Ludothek-Mitglied Monika Fontanesi informierte über das Angebot der Cafeteria. In diesem Jahr unter der Leitung von Doris Mino, bieten die Ludothekfrauen nebst Sandwiches und Hot-Dogs erneut viele feine Kuchen an. Getränke und Kaffee werden seitens der Stadtsaal-Geranten Migros zur Verfügung gestellt, um weiterhin mit familienfreundlichen Preisen aufwarten zu können.

Die Puzzle Olympiade steht im Alleesaal für Gross und Klein bereit. Es wird in fünf Kategorien gespielt, von Vierjährigen bis zu 16-Jährige. Es sind wiederum die Ludothekerinnen, welche im Vorfeld den Umgang mit den neuesten Spielen gelernt haben. Somit könnten sie die Besucher beim Spiel bestens beraten. Das im Vorjahr wieder reaktivierte Hölzlispiel steht erneut im Angebot. Es gilt durch Tausch zu acht verschiedenfarbigen Hölzli zu kommen. Täglich findet eine Verlosung statt.

Das Spielefest startet am Samstag 24. März um 13 Uhr und steht bis 01.00 Uhr sonntags offen. Am Sonntag kann ab 9 Uhr wieder gespielt werden. Das Spielefest schliesst um 17 Uhr.

Speed Cubing Turnier angesagt
Thomas Stalder, Organisator des Speed Cubing: „Wir werden am Samstag die Disziplin 13x13 auf der Bühne durchführen und zusätzlich Mosaikbilder mit allen Besuchern herstellen. Am Sonntag ist dann offizieller Wettkampftag mit 80 Teilnehmern.