Für den Eintrittspreis von 15 Franken bekommen die Gäste ein Einzelgetränk nach Wahl. Die Veranstalter wollen das Wiler Fasnachtszelt damit für alle Fasnachtsbegeisterten weiterhin gratishalten, gleichzeitig aber in diesem schwierigen Umfeld etwas mehr Planungssicherheiterhalten. Entsprechend soll erst am 6. Februar 2022 definitiv entschieden werden, ob das Wiler Fasnachtszelt im 2022 durchgeführt wird oder nicht. «Wir sind hin und her gerissen, ob und wie wir die Fasnacht 2022 gestalten wollen. Aus diesem Grund möchten wir unseren langjährigen Gästen die Möglichkeit geben, mitzuentscheiden. Wenn wir im Vorverkauf genügend Tickets verkaufen, würden wir das Fasnachtszelt 2022 sehr gerne durchführen, falls dies Bewilligungstechnisch bis dann weiterhin möglich ist», heisst es in der Medienmitteilung der Verantwortlichen. Über die Grösse der diesjährigen Veranstaltung entscheidet ebenfalls der Vorverkauf. Eines ist aber bereits jetzt schon klar; im Zelt werden im 2022 maximal 900 Gäste pro Abend empfangen und nicht wie in den Vorjahren 1400 pro Abend. Damit soll verhindert werden, dass mit dem Personal die Obergrenze von 1000 Personen an diesem Anlass überschreiten. Aktuell ist der Einlass nur mit 2G+ durchführbar, somit fällt die Sitz-und Maskenpflicht, welche nicht umsetzbar wäre, weg. Wenn es bis zum Gümpelimittwoch, dem 23. Februar 2022 noch zu Lockerungen von Seiten des Bundes käme, würden diese natürlich ebenfalls berücksichtigt.