Michael Gschwend ist Betriebsökonom HWV und war zwischen 2009 und 2016 in der Geschäftsprüfungskommission der Gemeinde Zuzwil tätig, die letzten vier Jahre als Präsident. Er lebt seit bald 20 Jahren in Zuzwil. Beruflich ist Gschwend Leiter Finanzen (CFO) und Mitglied der Geschäftsleitung einer bedeutenden regionalen Immobiliengesellschaft, wie die FDP Zuzwil am Donnerstag verlauten lässt. Zudem ist er seit über zehn Jahren Mitglied des Stiftungsrates der Pensionskasse der Bühler AG Uzwil und engagiert sich fast ebenso lang im Vorstand des Jung-Unternehmer-Zentrums Flawil. In der FDP Zuzwil ist Gschwend seit 15 Jahren im Vorstand, seit sechs Jahren amtet er als Vizepräsident. Ob Gschwend auch wirklich ins Rennen steigt, wird an der Nominationsversammlung der FDP Zuzwil bestimmt.

Geht es nach dem Vorstand der Freisinnigen der Gemeinde, wird somit der Rücktritt von Mark Brunner nach acht Jahren (FDP) durch ein Mitglied der eigenen Partei kompensiert. Neben Brunner gibt es keine weiteren Rücktritte aus dem Gemeinderat. Gemeindepräsident Roland Hardegger (parteilos), Schulratspräsident Clemens Meisterhans (FDP) und die beiden weiteren Gemeinderäte Christoph Ammann (CVP) und Petra Mosimann (CVP) wollen weitermachen treten wieder an. Weitere Kandidaturen sind möglich. Der erste Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen findet am 27. September statt. (pd/red)