Ein 71-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto Richtung Spital. Plötzlich bemerkte er Rauch und anschliessend Feuer beim Heck. Der Mann hielt das Auto am Strassenrand an, woraufhin eine Drittperson mit einem Feuerlöscher den Brand löschte. Die ausgerückte Feuerwehr konnte schliesslich den Brand unter Kontrolle bringen. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St. Gallen wurde mit der Abklärung der genauen Brandursache beauftragt. Der Sachschaden am Auto und am Strassenbelag beläuft sich auf rund 1500 Franken. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen am Donnerstagvormittag mit. (kapo/red)