«Der FC Wil hat beschlossen, anlässlich der Meisterschafts-Heimspiele knapp 80 Personen als Zuschauer ins Stadion zu lassen», informiert der Wiler Fussballklub in einer Medienmitteilung. Mehr Fans können nach Angaben des Vereins aufgrund der Vorgaben nicht eingeplant werden. Doch welche Fans bekommen die Möglichkeit, die restlichen Meisterschaftsspiele im Stadion sehen zu dürfen? «Es soll ein möglichst faires Auswahlverfahren zum Tragen kommen», wird in der Mitteilung versprochen, «allenfalls auch per Losentscheid». 

Der FC Wil habe Vor- und Nachteile intensiv abgeklärt: «Mitglieder der Gönnervereinigung Club2000, die zahlenden Saisonkartenbesitzer, Sponsoren und unsere treuen Fans sollen in den Genuss des Live-Besuches im Stadion kommen.» Auf Anfrage von hallowil.ch meint Dani Wyler, Kommunikationsleiter des FC Wil: «Die Personen wurden bereits angeschrieben. Nun warten wir auf das Feedback.» Erst dann werde man entscheiden, ob es für jedes einzelne Spiel einen Losentscheid brauche. Sämtliche Plätze befinden sich auf der Haupttribüne. Der im Schutzkonzept vorgegebene Abstand von zwei Metern sei gewährleistet. «Zutritt haben nur Personen mit einer bestätigten Anmeldung», erklärt der Verein. Alle, die das Spiel besuchen können, werden über die Sicherheitsmassnahmen in Kenntnis gesetzt und haben einen Selbstdeklarationsbogen auszufüllen.

«Wir freuen uns, dass wenigstens ein paar Fussballfans ins Stadion dürfen», erklärt der FC Wil. Alle anderen Interessierten haben die Möglichkeit, die Partie im Livestream mitzuverfolgen (siehe Artikel unten). Der entsprechende Link werde am Freitag um 18.15 Uhr unter anderem auch auf der Homepage des FC Wil aufgeschaltet.

hallowil.ch wird über dieses und die weiteren zwölf Meisterschaftsspiele im Liveticker berichten.

______________________________________________________________________________________________________

FC Wil im Livestream anfeuern (15.06.):

Ab kommenden Freitag, 19. Juni, können Fussball-Fans der Challenge League alle Partien im Kampf um den Aufstieg in die Super League live mitverfolgen. Das sind nach dem wochenlangen Lockdown wieder einmal gute Nachrichten in der Fussballwelt. Zwar können die Spiele noch nicht im Stadion mitverfolgt werden, dafür aber gemütlich von zu Hause aus. Denn wegen des Coronavirus können vorläufig nur 300 Personen im Stadion anwesend sein. Die Swiss Football League (SFL) bietet dafür ein Streamingdienst an, wie sie am Montagnachmittag auf ihrer offiziellen Webseite mitteilt. «Das Streaming-Angebot «SFL NOW» ist kostenlos und verzichtet auf Geoblocking», heisst es von Seiten der SFL.  Die Spiele können also von überall auf der Welt und ohne Einschränkung verfolgt werden. Ein Spiel pro Runde wird zudem wie gewohnt auf Teleclub Zoom im freien Fernsehen ausgestrahlt. 

Die erste der 13 verbleibenden Runden wird am Wochenende des 19. Und 20. Juni gespielt. So trifft der FC Wil am Freitag auf den FC Lausanne Sport. Die Partie wird nicht nur im Livestream gezeigt, hallowil.ch wird von diesem und den weiteren zwölf Meisterschaftsspielen im Liveticker berichten. (red/mac)