Das dürfte gekracht haben: Gestern Abend hat ein Mann in einer Tiefgarage an der Flawiler Rösslistrasse sein Auto zu Schrott gefahren. In der Meldung der St. Galler Kantonspolizei heisst es, der 54-jährige Lenker habe mit seinem Auto in die Tiefgarage fahren wollen. Dabei ist ihm offenbar entgangen, dass das Garagentor noch zu war. Er fuhr nämlich trotzdem los – und prallte gegen das Tor. 

Aber auch das geschlossene Tor konnte ihn nicht aufhalten: Er fuhr weiter und drückte es damit ein, in der Tiefgarage kollidierte er schliesslich mit einer Betonsäule. Sein Auto hat dabei grossen Schaden erlitten und dürfte nun schrottreif sein. Ein anderes Auto wurde zudem leicht beschädigt.

Post inside


Führerausweis abgenommen

Insgesamt wird sich der Sachschaden wohl auf mehrere tausend Franken belaufen. Zudem wurde dem 54-Jährigen der Führerausweis abgenommen und die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen hat eine Blut- und Urinprobe angeordnet. 
(kapo sg / jme)