Das Freibad Böden öffnet am Auffahrts-Donnerstag seine Türen. Auch wenn sich an den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen nichts ändert, bleibt bei der Badi nicht alles beim Alten. So wurde auf diese Saison hin der Einbruchschutz erhöht.Am Auffahrts-Donnerstag erfolgte in der Flawiler Badi der Start zur Badesaison. Diese dauert bis Sonntag, 9. September 2018. Das Freibad Böden ist täglich von 9 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Einzige Ausnahme ist der 1. August. Am Nationalfeiertag schliesst die Badi bereits um 18 Uhr. Bei unbeständiger Witterung ist das Freibad für die Schwimmerinnen und Schwimmer jeweils von 10 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Während der letzten Woche vom 3. bis 9. September 2018 gilt ein reduzierter Badebetrieb. Die entsprechenden Öffnungszeiten werden im FLADE-Blatt vom 31. August 2018 publiziert.

In Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei
Dieselben Öffnungszeiten wie im Vorjahr, gleiche Eintrittspreise wie in den vergangenen Jahren: Das heisst aber nicht, dass sich auf diese Saison hin bei der Badi nichts geändert hat. Vor allem wurde der Einbruchschutz erhöht. Alle wichtigen Räume wurden mit einer Alarmanlage versehen. Bei einem Alarm wird eine Meldung direkt an die Einsatzzentrale der Kantonspolizei übermittelt. Die Massnahmen wurden in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei getroffen. In der Vergangenheit war das Freibad Böden immer wieder von Einbrechern heimgesucht worden.

Neue Anlage zur Wasseraufbereitung
Vor dieser Badesaison wurde zudem auch die Wasseraufbereitungsanlage durch eine Natrium-Hypochloritanlage (Desinfektion) ersetzt. Die Bestehende hatte die geltenden Vorschriften nicht mehr erfüllt. Die Kosten sind im Budget 2018 enthalten.

WEITERE THEMEN
Jungbürger besuchen Kantonale Notrufzentrale

Am vergangenen Freitag hat die Jungbürgerfeier 2018 stattgefunden. Eingeladen wurden die in Flawil wohnhaften Schweizerinnen und Schweizer mit Geburtstagen vom 1. August 1999 bis 31. Juli 2000. Der Einladung der Gemeinde folgten am Nachmittag neun junge Frauen. Am Abend waren es 13 junge Erwachsene. Am Nachmittag besuchten die Teilnehmenden begleitet von zwei Mitarbeitenden der Ratskanzlei die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen. Nach dem spannenden Blick hinter die Fassaden der Notrufzentrale stand ein Bowling-Plausch im Säntispark auf dem Programm. Das Abendessen genossen die Jungbürgerinnen und Jungbürger schliesslich zusammen mit Gemeindepräsident Elmar Metzger und Gemeinderat Erwin Thalmann im Flawiler Restaurant Park.

***

Kanton genehmigt Teilzonenplan
Im vergangenen Sommer hat der Gemeinderat fünf Teilzonenpläne nach altem Baurecht erlassen und öffentlich aufgelegt. Der Teilzonenplan Schändrich Parzelle Nr. 1416 unterstand als erster dem fakultativen Referendum. Innerhalb der Referendumsfrist wurde keine Urnenabstimmung verlangt. Nun wurde der Teilzonenplan Schändrich Parzelle Nr. 1416 am 1. Mai 2018 durch den Kanton genehmigt.

***

In den Vorstand gewählt
In Au hat sich kürzlich der Verband St.Galler Volksschulträger (VSG) zur 52. Hauptversammlung getroffen. 180 Gäste aus allen Regionen des Kantons St.Gallen waren ins Rheintal gereist. Nach den statutarischen Traktanden interessierte im geschäftlichen Teil vor allem die Wahl von zwei neuen Vorstandmitgliedern für die Amtsperiode 2017–2020. Neu in den Vorstand gewählt wurden der Flawiler Schulratspräsident Christoph Ackermann und Hugo Gort, Rektor der Schule Kaltbrunn.

***

Kantonaler Richtplan wird angepasst
Der St.Galler Richtplan wird jährlich überarbeitet, damit die aktuellen Bedürfnisse zeitgerecht aufgenommen werden können. Von Anfang Mai bis Mitte Juni 2018 wird der Entwurf der Richtplan-Anpassung 18 öffentlich aufgelegt.

Unter anderem sieht der Richtplan neu die Erstellung von räumlichen Tourismusentwicklungskonzepten vor. Zudem werden im Zusammenhang mit der Umsetzung des Zweitwohnungsgesetzes Vorgaben für die Förderung preisgünstiger Erstwohnungen festgelegt. Das Richtplankapitel Weiler wird aufgrund geänderter Rahmenbedingungen aktualisiert. Aktualisierungen aufgrund neuer Erkenntnisse, geänderter Verhältnisse oder neuer Bedürfnisse werden auch in anderen Richtplankapiteln vorgenommen: bei den Vorranggebieten Natur und Landschaft, bei den Strassen sowie beim Langsamverkehr, bei den Abbaustandorten und bei den Deponien.

Einladung zur Mitwirkung der Bevölkerung
Die Bevölkerung ist eingeladen, an der Anpassung 18 des Richtplans des Kantons St.Gallen mitzuwirken. Der Anpassungsentwurf 18 kann auf der Ratskanzlei der Gemeinde Flawil beziehungsweise Degersheim, beim Empfang des Baudepartementes, Lämmlisbrunnenstrasse 54, St.Gallen, oder im Internet unter www.areg.sg.ch eingesehen werden. Anregungen sind bis 18. Juni 2018 schriftlich mit kurzer Begründung an das Amt für Raumentwicklung und Geoinformation zu richten.

***

Umstellung der Rechnungsperiode
Die Verrechnung der Abwassergebühren ist in Flawil bis jetzt halbjährlich jeweils per Ende März und Ende September erfolgt. Nun wird die Abrechnungsperiode angepasst.

Aktuell wird die Verrechnung der Abwassergebühren per Ende März und Ende September erstellt. Für Verwaltungen von Miet- und Stockwerkeigentumsliegenschaften entsteht dadurch eine Abweichung zur üblichen Verrechnungsperiode der Nebenkosten. Diese müssen jeweils per Jahresende abgerechnet werden können. Die Gemeinde Flawil hat deshalb auf Wunsch des Hauseigentümerverbandes Flawil entschieden, die Verrechnungsperioden für das Abwasser anzupassen. In Zukunft wird die Abwasserrechnung halbjährlich jeweils per 30. Juni und 31. Dezember erstellt. Wegen dieser Umstellung erfolgt ausnahmsweise ein zusätzlicher Rechnungslauf. Das heisst: Die nächste Abwasserrechnung folgt bereits in rund drei Monaten, mit Stichtag 30. Juni 2018. Die betroffenen Grundeigentümer wurden mittels Schreiben direkt informiert.

***

Deckbelag wird eingebaut
FLAWIL Sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen, wird am Dienstag, 15. Mai 2018, an der Enzenbühlstrasse, Abschnitt West, der Deckbelag eingebaut. Aus diesem Grund wird die Strasse an diesem Tag für jeglichen Verkehr gesperrt. Auch die Parkplätze stehen nicht zur Verfügung. Die Anwohner wurden mittels Schreiben direkt informiert.

***

Mobile Toilette beim Pumptrack
Seit Anfang Mai steht beim Pumptrack eine mobile Toilette. Umfasst ist es von einer Holz-Rhomboid-Wand. Nach der Pumptrack-Saison wird diese Wand durch den Unterhaltsdienst demontiert und im Werkhof gelagert. Die Reinigung der Toilette erfolgt in den Monaten Mai bis Juli zweimal wöchentlich, ab August bis Ende Saison einmal wöchentlich.

***

Allwetterplatz ist saniert
FLAWIL Die Sanierung des Allwetterplatzes bei der Schulanlage Botsberg ist abgeschlossen. Der bisherige «schwarze» Kunststoffbelag war brüchig geworden. Aufgrund der Rutschgefahr stellte er ein Sicherheitsrisiko dar und wurde deshalb durch einen neuen Belag ersetzt.