Nachdem im Jahr 2020 der Frühlings- und Herbstmarkt dem Coronavirus zum Opfer fielen, haben die Marktverantwortlichen der Gemeinde Flawil entschieden, den Frühlingsmarkt am 1. Mai von 9 Uhr bis 18 Uhr mit einem geeigneten Schutzkonzept durchzuführen. Der Frühlingsmarkt wird als reiner Warenmarkt durchgeführt. Zudem werden es aufgrund von Abstandsvorschriften etwas weniger Marktstände sein. Marktfahrende und das einheimische Gewerbe laden die Flawilerinnen zum Bummel durch das farbenfrohe Marktgeschehen ein. Auf Chilbibahnen und Verpflegungsstände (Take-away) wird verzichtet. Dafür gibt es Spielwaren, Magenbrot, Textilien und vieles mehr zu kaufen.

Schutzkonzept

Im Marktbereich auf der Bahnhofstrasse gilt eine generelle Maskenpflicht. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder bis 12 Jahre und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Masken tragen können. Im ganzen Marktbereich ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Die Marktbesuchenden werden gebeten, sich an die Massnahmen zu halten. Personen, die sich krank fühlen, werden ersucht, den Markt nicht zu besuchen. Die Marktfahrenden sind zudem verpflichtet, verschiedene Schutzmassnahmen am Stand umzusetzen. 

Bahnhofstrasse gesperrt

Die Besucher des Frühlingsmarkts werden gebeten, zu Fuss zu kommen oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Wegen des Marktes ist die Bahnhofstrasse am  1. Mai von 6 Uhr bis 20 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt.