Die Gemeinde Flawil arbeitet bei der Aufnahme von ukrainischen Flüchtlingen eng mit dem Trägerverein Integrationsprojekte St.Gallen (TISG) zusammen. Gemeinsam werden Vorbereitungen organisatorischer, personeller und infrastruktureller Art getroffen. Bereits in dieser Woche wurden Flüchtlinge aus der Ukraine in der Villa Waldau untergebracht. Die Gemeinde Flawil hat die ehemalige Habis-Villa angemietet. Das 14-Zimmer-Haus gehört seit Herbst 2021 der Azemos Property AG von Esther und Roger Bigger aus Wil.

Neun Schlafzimmer

In den vergangenen Tagen wurde die Villa Waldau unter der Leitung von Esther Bigger und dank der tatkräftigen Unterstützung von rund 40 Personen eingerichtet. Nun stehen neun Schlafzimmer zur Verfügung, in denen zwischen einer und sechs Personen untergebracht werden können. Unter den freiwillig Helfenden befinden sich vorwiegend Flawilerinnen und Flawiler. Koordiniert wurde die Hilfe durch Petra Fritsche. Und mit Inna Diggelmann-Nikonchuk steht ebenfalls eine Flawilerin als Dolmetscherin zur Verfügung. Nach wie vor wird vor allem Hilfe bei der unentgeltlichen Betreuung von ukrainischen Flüchtlingen in Alltagsfragen benötigt. Personen, die helfen wollen, dürfen sich gerne an die Sozialen Dienste der Gemeinde Flawil wenden.