Während die Spitzenläufer des Militärwettmarsches vor dem Mittag das Schnetztor und den von zahlreichen Zuschauern und Prominenz umrahmten Hofplatz passieren, machen sich die Teilnehmenden am Halbmarathon etwas abseits auf der Kirchgasse für ihren Start bereit. Seit dem Jahr 2000 wuchs die Teilnehmerzahl von 135 Läufer auf 1741 im Jahr 2017. Diese Entwicklung unterstreicht die zunehmende Beliebtheit solcher Läufe, wie sie auch bei den zahlreichen Stadt- und Weihnachtsläufen festzustellen ist.

Beim «Frauenfelder» sind in der Kategorie Junioren Boys und Girls die Jahrgänge 1997 bis 2004 startberechtigt. Bei den Läufern der Aktiven sind die Startenden gemäss zeitlicher Selbsteinschätzung in drei Starterblöcke eingeteilt. Um 12.30 Uhr wird die schnellste Gruppe auf die Strecke geschickt. Im Abstand von je zwei Minuten folgen die anderen Gruppen. Die Aktiven werden altersmässig in fünf Kategorien rangiert. Je nach Wunsch werden sie nach dem Zieleinlauf in Frauenfeld mit einer Medaille oder einem Naturalpreis belohnt.

Nachmeldungen sind am Sonntag in der Turnhalle Klosterweg von 9.30 Uhr bis 30 Minuten vor dem Start möglich.