Ein 64-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto von Flawil in Richtung Schwarzenbach. Bei der Verzweigung zur Schützengartenstrasse wollte der 69-jährige Mann auf dem Fussgängerstreifen die Strasse überqueren, wie die Kantonpolizei St. Gallen am Freitag berichtet. Dieser wurde vom Auto des 64-Jährigen erfasst und mehrere Meter weggeschleudert. Der Fussgänger bliebt bewusstlos und mit schwersten Verletzungen auf der Strasse liegen.

Da die ausgerückte Rega wegen des schlechten Wetters nicht zurückfliegen konnte, brachte die Rettung den Mann ins Spital. Ebenfalls im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, ein Notarzt sowie die örtliche Feuerwehr zur Absperrung der Unfallstelle.