Die Parks mit der Bezeichnung «Fit21» werden in Weinfelden, Arbon, Frauenfeld, Kreuzlingen und Sirnach erstellt. «Fit21» sind Aussenanlagen, die das ganze Jahr über kostenlos genutzt werden können. Sie sind ein Geschenk der Thurgauer Kantonalbank (TKB), die dieses Jahr ihren 150. Geburtstag feiert. Auch die Standortgemeinden und das kantonale Sportamt leisten einen Beitrag. Mit den Fitnessparks werde Privatpersonen, Schulen und Vereinen eine weitere attraktive Möglichkeit geboten, sportlich aktiv zu bleiben, sagte Martin Leemann, Chef Sportamt Thurgau, an einem Medienanlass.

Erste positive Erfahrungen

Die Fit21-Parks eignen sich für Einzelpersonen, aber auch für Vereine als Trainingsort. Angela Martin hat mit dem BSV Weinfelden Handball erste Erfahrungen gemacht: «Vor allem während der vergangenen paar Wochen durften wir als aktive 2. Liga-Mannschaft nur draussen richtig trainieren. Der Fitnesspark ist eine tolle Sache. Er erhöht die Abwechslung unserer Trainingseinheiten und ersetzt den früheren Fitnessraum in der Gütti.» Zudem seien die Geräte sehr resistent und die Übungen auf Hinweistafeln oder in der App sehr gut beschrieben.

Auch Sirnach erhält einen Fit21-Park

Die nächste Eröffnung eines Fit21-Parks findet am 21. August in Kreuzlingen statt, im September folgen – wenn alles nach Plan läuft – jene in Sirnach und Frauenfeld. Sobald die einzelnen Anlagen fertiggestellt sind, werden sie auch auf der Plattform www.tg-aktiv.ch unter den frei zugänglichen Sport- und Bewegungsangeboten im Kanton Thurgau aufgeführt.