Doris Kummers Werke begeistern die Betrachtenden mit einer fröhlichen Mischung aus Tieren, Menschen und Gebäuden. Die abstrakten Bilder widerspiegeln ihre Liebe zu den Farben und entführen in eine verspielte, farbenfrohe, teilweise naive und humorvolle Welt. Ihre Bilder sind vielschichtige Malereien in Mischtechnik auf Leinwand, Papier oder Holz. Ebenso heiter präsentieren sich ihre Objekte aus Draht, Papiermaché und Holz.

Freiheit durch Kunst

«Die Malerei gibt mir die Freiheit, mein inneres Kind auszuleben und etwas zu schaffen, was den Menschen Freude bereitet. Beim Malen kann ich loslassen, in mich gehen, verarbeiten und mich mitteilen.» Kummer bezieht sich auf folgendes Zitat von J.J. Rousseau: «Die Welt der Realität hat ihre Grenzen. Die Welt der Fantasie ist grenzenlos».

Kulturbühne vom 30. April bis 9. Mai

Die Ausstellung in der Galerie am Gleis in Uzwil ist Teil der Kulturbühne. «Gemeinsam vielfältig» ist dieses Jahr der Leitgedanke. 160 Einzelkünstler und Gruppen präsentieren ihre Werke in den 22 Gemeinden der Verbandes ThurKultur. Doris Kummer wird am 2. und 9. Mai von 14 bis 17 Uhr und am 8. Mai von 16 bis 19 Uhr anwesend sein und mit ihrer Werkschau interessante Einblicke in ihr Schaffen geben.