Fast zweieinhalb Jahre sind seit der letzten Veranstaltung der Kulturkommission vergangen. Es war also definitiv an der Zeit, Zuzwil wieder mit Kultur zu «beleben». Die Mitglieder der Kulturkommission wollten etwas komplett Neues planen und durchführen. So kam die Idee eines «Rahmenwegs» durch das Naturschutzgebiet des Zuzwiler Riets. Vereine sowie Privatpersonen wurden im Frühjahr über den Anlass informiert und ermuntert, mit einem eigenen «Rahmen» am Anlass mitzuwirken. Sieben Teilnehmende folgten der Einladung und gestalteten einen Rahmen. Die einzige Vorgabe: ein 2,5 Meter breiter und 1,25 Meter hoher Rahmen aus Holz – und die Endergebnisse hätten unterschiedlicher nicht sein können. Auch den Rahmen zu «sprengen» war erlaubt. Und so boten der Unisono-Chor und die «The Hot Rod Gang» nicht nur etwas für die Augen sondern auch für die Ohren.


Geselliger Sonntag im Riet

Trotz der warmen Temperaturen zog es am Sonntag von 10 bis 14 Uhr viele Zuzwiler*innen ins Riet. Beim Hof der Familie Weber wurde eine Festwirtschaft eingerichtet. So konnten die Besucherinnen und Besucher bei einer feinen Wurst mit Brot oder einem Stück Kuchen das Erlebte «verdauen» und sich austauschen.

Post inside
In einer geselligen Runde wurde sich ausgetauscht.
 
Kleine Einblicke zum Anlass.