Nach dem Umzug der privat geführten Wiler Kindertagesstätte und zweisprachigen Tagesschule (KiTs) im 2017 von der Toggenburgerstrasse nach Bronschhofen an die Industriestrasse, war die Bevölkerung am Samstag zum Eröffnungsfest geladen. Die Schulleiterin Giesela Fieseler zeigt sich überaus erfreut über die nun viel grosszügigeren Räumlichkeiten. Viele Familien informierten sich über das Angebot. Die privat geführte Kindertagesstätte und Tagesschule erreichte zur Eröffnungsfeier vom Freitagabend mit Behörden auch das Interesse seitens der lokalen und kantonalen Politik. Bekanntlich untersteht die Führung der Kindertagesstätte wie auch die Tagesschule kantonalen Vorgaben mit regelmässigen Kontrollen.

Quantensprung am neuen Standort
Die Schulleiterin der KiTs, Gisela Fieseler, beschrieb den neuen Standort als überaus gelungen Wechsel. Der bisherige Standort in Wil sei auf Grund des laufenden Ausbaus beim Angebot immer enger geworden. Weil der Betreuungs- und Schulbetrieb mehrheitlich in früheren Wohnungen stattfinden musste, seien auch die Abläufe sehr aufwendig gewesen.

Im früheren Bürogebäude an der Industriestrasse in Bronschhofen stehen KiTSSchul- und Betreuungsräumlichkeiten über 500m2 zur Verfügung. Alles auf einer Ebene hätten sich die Betriebsabläufe vereinfacht. Die Angebote für die Kindertagesstätte wie auch die zweisprachige Tagesschule können in deutlich grösseren Räumlichkeiten stattfinden. Der Schulbetrieb findet wie bisher in vier Gruppen mit 15 Plätzen statt.

Kostenverträgliche Führung
Auf die doch höheren Mietkosten am neuen Standort angesprochen, gab die Schulleiterin zu verstehen, dass sie mit den Besitzern eine faire Miete erreichen konnten. Das grössere Raumangebot ermögliche ihnen die Auslastung zu verbessern, ohne zusätzliche Betreuungspersonen. Über alle drei Standorte, Bronschhofen, Rickenbach und Schwarzenbach, beschäftigt KiTs rund 75 Personen für Kinderbetreuung, Schulbetrieb, Küche und Administration. Darunter sind zwischen 15 bis 20 Lernende.

Vorteilhaft sei weiter, dass sie trotz Wechsel von Wil nach Bronschhofen wenig Abgänge von Kindern in Kauf nehmen mussten. Die nun überaus ansprechende Situation der Schule wie auch der Umgebung mit nahem Tiergehege und grosszügigen Spielplätzen mache die Schule zusätzlich attraktiv. Die Nähe von des öffentlichen Verkehrs, Zug und Bus, sei für die Eltern und Schüler weiterer Vorteil um den Schulort zu erreichen.

Gelungenes Eröffnungsfest
Der Samstag mit dem angekündigten Eröffnungsfest galt besonders interessierten Familien. Der Betreuungs- und Schulort lockte zahlreiche Familien mit ihren Kindern an, um sich ein Bild über den Betrieb machen zu können. Für Klein und Gross bot sich auch passende Gelegenheit, sich im Spiel zu verweilen. Nebst Kinderschminken, Kinder-Basteln und dem KiTs-Shop konnten fast alle Kinderwünsche erfüllt werden.

Seitens der KiTs standen Betreuungspersonen wie auch Lehrkräfte für Fragen zur Verfügung. Als Tagesschule mit eigener Küche, konnte auch eine kleine Festwirtschaft angeboten werden. Ein weiterer Tag der offenen Tür ist auf den 28. April angesagt.