Scheinbar unbewusst, farbenfroh und ohne grosse Aufmerksamkeit zu erregen, wachsen sie im Garten, an Wegrändern, in Wäldern oder an Bachufern: Neophyten dulden keine anderen Pflanzen- oder Gräserarten neben sich und verbreiten sich sehr stark. «Leider können sich die Neophyten in vielen unterschiedlichen Lebensräumen ansiedeln», berichtet die Gemeinde Oberuzwil in ihrem aktuellen Mitteilungsblatt. Und weiter: «Die invasiven, gebietsfremden Pflanzenarten bringen entschieden mehr Nach- als Vorteile und verursachen dadurch hohe Kosten.»

Um das Fortbestehen der einheimischen Pflanzenarten – und somit auch aller davon abhängigen Tierarten – zu sichern, ist die Gemeinde Oberuzwil überzeugt, dass die gebietsfremden Pflanzenarten bekämpft werden müssen. Dass in der Schweiz mehr als 50 invasive oder potenziell invasive Pflanzenarten vorkommen, gestaltet die Situation für die einheimischen Arten noch schwieriger. «Umso dringender ist deshalb der Appell an alle Garten- und Grundstückbesitzer, sich bei der Auswahl der Pflanzen für Sichtschutz oder Dekorationselemente auf einheimische Arten zu beschränken», heisst es im Mitteilungsblatt weiter. 

Mehrere Jahre im Einsatz

Entlang der grösseren Gewässer werden seitens der Gemeinde schon seit mehreren Jahren grosse Anstrengungen zur Bekämpfung der Pflanzen unternommen: «Auf dem gesamten Gemeindegebiet vorkommende gebietsfremde Arten sind im Neophytenportal visualisiert und auch im öffentlichen Geoportal einsehbar. «Die Bauverwaltung nimmt weitere Standortmeldungen gerne entgegen», so die Gemeinde Oberuzwil

Was ist zu tun?

Der Kampf ist aussichtslos, wenn in den Privatgärten weiterhin Samenpflanzen invasiver, gebietsfremder Arten vorhanden sind. «Unterstützen Sie unsere heimische Pflanzen- und Tierwelt, indem Sie diese Pflanzenarten aus Ihrem Garten fachgerecht entsorgen», appelliert die Gemeinde Oberuzwil an die Bevölkerung. 

Weitere Informationen gibt es auch auf der Website der Gemeinde oder bei der Bauverwaltung unter der Telefonnummer 071 950 48 55 oder per Mail an bauverwaltung@oberuzwil.ch.