«Gut genutzte oberirdische Sammelstellen wie diejenige am Marktplatz in Niederuzwil sind eine Belastung für die Nachbarschaft», meint die Gemeinde Uzwil in der aktuellen Ausgabe des «Uzwiler Blatts». Das Geräusch zersplitternder Flaschen beeinträchtige die Lebensqualität der dort lebenden Bewohner. Das müsse nicht sein. «Deutlich besser sind unterirdische Sammelstellen, beispielsweise die neue Anlage beim Bahnhof, westlich des Güterexpeditions-Gebäudes», weiss die Gemeinde. In den Unterflur-Behältern werden Textilien, Glas, Altöl sowie Alu und Stahlblech gesammelt. Einerseits habe es bei der Sammelstelle genügend Parkier-Möglichkeiten. Andererseits sei die Sammelstelle während der üblichen Öffnungszeiten via Türe zugänglich – ausserhalb der Öffnungszeiten geschlossen. «Das schützt Nutzer davor, eine Busse zu riskieren, weil sie ausserhalb der Öffnungszeiten entsorgen», so die Gemeinde. Genau das könne ihnen am Marktplatz und anderswo passieren.

Weil die Anwohner leiden

Wer einen Moment bei den Sammelstellen verweilt, dem fällt nach Angaben der Gemeinde besonders etwas auf: Ob Marktplatz oder Bahnhof – praktisch alle Nutzer fahren mit dem Auto zu den Entsorgungsstellen. Und: «Die alte Sammelstelle am Marktplatz ist Niederuzwil ist deutlich besser frequentiert.» Das zeige sich auch an den gesammelten Mengen. «Vermutlich lenkt die Macht der Gewohnheit dorthin», erklärt sich die Gemeinde die aktuelle Situation. Und diese Macht der Gewohnheit beeinträchtige eben die Lebensqualität der Anwohner spürbar – und ohne Not. Aber: «Eine gute Alternative steht zur Verfügung.» Die Gemeinde bittet deshalb die Nutzer, künftig in der Unterflur-Sammelstelle beim Bahnhof zu entsorgen. «Auch aus Rücksicht auf die Anwohner am Marktplatz», so die Gemeinde. Am Marktplatz werde die Menge der Glas-Sammelcontainer nun schrittweise reduziert.

Sammelstelle am Marktplatz schliessen?

Von Grünabfuhr bis Strassenwischgut, von Altpapier über Altglas bis Hauskehricht: Die Gemeinde beurteilt und überprüft derzeit das ganze Entsorgungsangebot. Laut der Gemeinde Uzwil ist es ein offenes Geheimnis: Im Rahmen dieser Aktivitäten steht auch zur Diskussion, die Sammelstelle am Marktplatz aufzuheben. (pd)