In den Eschliker Nachrichten vom September 2022 wurde bereits über die massive Erhöhung der Strompreise 2023 berichtet. Höhere Stromkosten für die öffentliche Beleuchtung und den Verwaltungsbetrieb sind daraufhin in Höhe von rund 60000 Franken im Budget 2023 berücksichtigt. Wie bereits durch verschiedene Medien informiert wurde, steigen die Preise im Gesundheitsbereich ebenfalls. Dadurch erhöhen sich die Aufwände für die ambulante Krankenpflege und die Prämienverbilligungen. Der Zusammenschluss der Sozialen Dienste Bichelsee-Balterswil, Eschlikon und Fischingen per 1. Januar 2023 führt jedoch zu keinen Mehrkosten der Politischen Gemeinde.

Höhere Pensen auf der Verwaltung

Bei einer realistischen Annahme des weiteren Bevölkerungszuwaches (Ende 2023: 4800 Einwohnerinnen und Ein- wohner), einer weiter anhaltenden hohen Bauaktivität und angesichts der vielfältigeren Verwaltungsaufgaben ist es notwendig geworden, die Arbeitspensen in der Abteilung Einwohner- und Behördendienste (eine 100 Prozent-Stelle) sowie in der Abteilung Bau und Umwelt (eine 60 Prozent-Stelle) aufzustocken.

Investitionsvolumen 

Der Gemeinderat hat nach Priorisierung folgende Investitionsprojekte für das Jahr 2023 in das Budget aufgenommen. Neben den verschiedenen Deckbelagseinbauten (Stationsstrasse, Einlenker Risperstrasse bis Einlenker Tulpenstrasse, Hurnenstrasse, Einlenker Stationsstrasse bis Einlenker Waldbachstrasse) sollen unter anderem Abschnitte auf der Herdernstrasse, der Waldstrasse und dem Hangweg saniert werden. Um die Verbreiterung und Sanierung der Hörnlibrücke und die Erstellung des Radwegs im Jahr 2024 umzusetzen, sind vorgängig weitere Planungsarbeiten im Gesamtwert von 50000 Franken nötig.

Im Jahr 2024 ist ein Sanierungsprojekt für die Fussballanlage Herdern zur Ausarbeitung im Finanzplan enthalten. Der Gemeinderat rechnet für die Erarbeitung und die Projektierung mit Kosten in der Höhe von 50000 Franken. Über das Projekt der Sanierungsmassnahmen und dem damit zusammenhängenden Kredit sollen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger ebenfalls im Jahr 2023 entscheiden.