Toni Hässig geht nach 14-jähriger Tätigkeit als Gemeindepräsident der Gemeinde Oberhelfenschwil in den wohlverdienten Ruhestand. Er vertrat in dieser Zeit die Gemeinde Oberhelfenschwil in regionalen und kantonalen Gremien. Vielfältige Projekte während seiner Amtszeit machten seine Arbeit anspruchsvoll und spannend. Zum Schluss war er Präsident der Verwaltungskommission der KESB Toggenburg, Präsident des Landschaftskonzepts Neckertal und Waldratspräsident der Waldregion 5. Nebst den Repräsentationsarbeiten gehörte die strategische Arbeit mit dem Gemeinderat zu den Hauptaufgaben. Es wurden diverse Traktanden bearbeitet und Projekte zum Wohle von Oberhelfenschwil entwickelt. Dazu war Toni Hässig auch in der Gemeindeverwaltung aktiv. Er leitete sämtliche Infrastrukturprojekte und unterstützte die Bauverwaltung, wie es im aktuellen Mitteilungsblatt heisst.

Weitere Mitglieder

Stephan Ammann stand während acht Jahren als Gemeinderat mit dem Ressort Landwirtschaft und Wald zur Verfügung. In den letzten vier Jahren war er auch Vizepräsident. André Schilter und Matthias Schmid waren für sechs Jahre im Gemeinderat tätig. Für das Ressort Jugend und Energie war André Schilter verantwortlich und im Ressort Strassen und Bauamt war Matthias Schmid der Ansprechpartner. Daniel Hofer war insgesamt vier Jahre Mitglied im Gemeinderat. Die ersten zwei Jahre im Ressort Gesundheit und Tourismus und letztere zwei im Ressort Kultur und Tourismus. Tiara Truno und Roger Lacher waren je zwei Jahre für Oberhelfenschwil im Amt. Für das Ressort Gesundheit und Soziales war Tiara Truno zuständig und für das Ressort Umwelt war Roger Lacher verantwortlich. Er wird auch weiterhin im neuen Gemeinderat Neckertal wirken. Dort ist er für die Themen Energie, Wasserversorgung, Abfall und Friedhof verantwortlich.

Alle haben sich in den letzten Jahren über unzählige Dossiers zur ganzen Vielfalt der Gemeindearbeit gebeugt, sich aktiv in die Gemeindepolitik eingebracht und sich in den letzten Jahren auch intensiv mit der Zukunft der Gemeinde beschäftigt. 

Auf Ende Jahr treten alle GPK-Mitglieder zurück. Regula Bollhalder war zehn Jahre, Andreas Kull sechs Jahre, Janette Brändle, Roman Looser und Rainy Stillhart je zwei Jahre im Amt. Die GPK- Mitglieder haben mit der Prüfung der Finanzen und der Geschäftsführung des Gemeinderats eine wichtige Aufgabe, stehen aber nie im Vordergrund. Die fünf Zurücktretenden haben ihre Aufgabe im Dienste der Allgemeinheit mit grossem Einsatz und viel Herzblut versehen.

Der Gemeinderat und die Verwaltung der Gemeinde Oberhelfenschwil verabschieden sich am Freitag, 30. Dezember 2022, 10.00 bis 12.00 Uhr persönlich von ihnen.