Die Rede ist von 5G – aber eine Handyantenne vor der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus will dann doch niemand. Was praktisch vor jeder Errichtung einer Handyantenne geschieht, wird nun auch in Zuzwil Tatsache: Es gibt Einsprachen. Auf der Gemeindeverwaltung Zuzwil lagen bis am vergangenen Donnerstag die Pläne für einen neuen Mobilfunkmast auf dem Dach des neuen Coop an der Herbergstrasse auf. Es ging sieben Einsprachen ein.

Überraschend kommen diese nicht. Denn schon während der öffentlichen Auflage hatten sich zwei Ortsparteien mit kritischen Voten zu Wort gemeldet (Hallowil.ch hat berichtet). Vor allem die Nähe der Antenne nur Primarschule wird bemängelt. Es besteht die Befürchtung, dass die Strahlen negativen Einfluss auf die Gesundheit haben.