Die Clientis Bank Oberuzwil hat vor gut drei Monaten den Neubau an der Wiesentalstrasse 7 in Oberuzwil bezogen. Der Abbruch der alten Bank ist beschlossen und die Vorbereitungen für ein weiteres passendes Gebäude an der Wiesentalstrasse 11 sind weit fortgeschritten. Nun ist fix: Es entsteht ein viergeschossiges Wohn- und Gewerbehaus mit einer Arztpraxis für die hausärztliche Grundversorgung im Erdgeschoss und einer Kinderarztpraxis im ersten Obergeschoss.

Die Bank ist Bauherr und bleibt Eigentümerin

Obwohl das Erstellen und Betreiben von Liegenschaften nicht zum Kerngeschäft der Bank gehört, hat der Bankverwaltungsrat schon vor zwei Jahren beschlossen, das Nachbargrundstück nicht zu verkaufen. Strategisch macht es Sinn, Einfluss auf den Bau und die Mieterschaft für diese Liegenschaft zu behalten, schreibt die Bank in einer Mitteilung. Beim damaligen Architektenwettbewerb und der anschliessenden Bearbeitung des Überbauungsplans Gerbe wurden die Baukörper grossmehrheitlich bestimmt.

Dies prägt nun die Projektbearbeitung. Das alte Bankgebäude soll durch einen Neubau für eine Gewerbe- und Wohnliegenschaft ersetzt werden. Das äussere Erscheinungsbild soll gut zum Bankneubau passen und das Wettbewerbsergebnis berücksichtigen. Insbesondere die Fassade hat das analoge Erscheinungsbild zu reflektieren. Im Vordergrund soll eine hochwertige Bausubstanz und eine ökologische Bauweise stehen. Mit der markanten Architektur soll das Zentrum von Oberuzwil betont und die Einbettung in die Umgebung gewährleistet werden, schreibt die Bank.

Post inside
So soll das neue Ärztehaus in Oberuzwil aussehen.


Projekt Tafelackerstrasse: Investor gefunden

Im Erdgeschoss wird Alois Gut das Praxiszentrum Oberuzwil für die hausärztliche Grundversorgung einrichten. Im ersten Obergeschoss eröffnen die Kinderärztinnen Andrea Dürst und Janine Rhiner ihre Praxis. Die Eröffnung der beiden Praxiszentren wird im Spätsommer 2020 erfolgen. Dies ist abhängig vom Baufortschritt. Im zweiten und dritten Obergeschoss sind Mietwohnungen vorgesehen, allenfalls auch eine weitere Praxis. Laut dem Oberuzwiler Gemeindepräsidenten Cornel Egger wird somit das Dorfbild nochmals positiv verändert.

Ebenfalls zum Areal Gerbe gehört das Projekt Tafelackerstrasse. Die Gemeinde wird in den nächsten Tagen das Bauland einem Investor verkaufen. Die Anbindung an die Tiefgarage Gerbe ist vorbereitet und die Baubewilligung für das Mehrfamilienhaus mit Mietwohnungen liegt vor.

Bauarbeiten nächstes Jahr abgeschlossen

Wenn die Clientis Bank am 11. Mai zum Tag der offenen Tür einlädt, sollen die alte Bank abgebrochen und an der Tafelackerstrasse die Aushubarbeiten schon weit fortgeschritten sind. Bis im Spätsommer 2020 präsentiert sich dann das gesamte Areal Gerbe in neuem Glanz. (pd/sdu)