Am vergangenen Wochenende nahm Geräteturnen (Getu) Uzwil an der Liechtensteiner Landesmeisterschaft in Bal-zers teil und konnte wieder einige Medaillen und Auszeichnungen mit nach Hause nehmen. «Im K1 wurde auf hohem Niveau geturnt», berichtet der Uzwiler Verein in einer Medienmitteilung. Denn Sinja Kissling erreichte mit ihrer Teamkollegin Noemi Knaus zusammen mit 28.05 Punkten den 8. Schlussrang. Joelle Schenk und Mia Gamito folgten ihnen mit 0.05 Punkten weniger auf dem 10. Platz. «Das Niveau war auch bei den K2 Turnerinnen sehr hoch», heisst es in der Mitteilung weiter. Mit der Top Note von 9.80 am Boden wurde Luana Frei für eine fast fehlerfreie Übung belohnt. Mit einer Punktzahl von 38.10 platzierte sie sich auf dem 4. Platz knapp neben dem Podest. Sarina Niedermann schaffte es mit Platz 10 unter die «Top Ten».

Erster und zweiter Platz für Uzwilerinnen

Dafür gab es Gold für Salome Blätter. «Die vor einer Woche gekürte Kantonale Meisterin in der 'Kategorie 3' konnte ihre starke Leistung von den letzten Wochen wiederholen und stand erneut zuoberst auf dem Podest», wird in der Mitteilung weiter informiert. Ihre Teamkollegin Noe Wirth lies ihr jedoch nicht viel Vorsprung und schloss sich gleich auf dem 2. Platz an. Auch den restlichen Turnerinnen dieser Kategorie lief dieser Wettkampf wieder besser und somit konnten sich Yara Castelberg (12. Platz), Lea Tanner (15. Platz), Philomena Kempter (15. Platz) und Aline Gmür (18. Platz) wieder unter die ausgezeichneten Turnerinnen mischen.

Jasmin Niedermann holte sich in der «Kategorie 4» Silber. Wie es aussieht hatten die K4-Turnerinnen das Ziel ganz nah zusammen zu bleiben und platzierten sich nach Niedermann folgendermassen: Tabea Keller (4. Platz), Giulia Romeo (5. Platz) und Lyon Wirth (6. Platz), die nach einer viermonatigen Verletzungs-Pause zum ersten Mal wieder an einem Wettkampf teilnahm.

Mit Gold für Michelle Naumann und Silber für Melanie Kuratli ging es erfolgreich auch in der «Kategorie 5» weiter. Neben dem Doppelsieg erturnten sich Livia Zbinden (5. Platz), Melissa Melillo (6. Platz) und Jessica Vettiger (7. Platz) weitere gute Plätze in der Rangliste. «Jil Wirth musste aufgrund einer Verletzung leider pausieren», informiert Getu Uzwil weiter.

Im «K6» schafften es die beiden Turnerinnen Philine Schönenberger und Silvana Righetti unter die ersten 20 und platzierten sich auf Platz 18. Zum Abschluss des Wettkampfs sorgten auch die Turnerinnen der Kategorie Damen für Edelmetall. Mit einer Gesamtnote von 36.95 holte sich Jessica Vetterli die Silbermedaille und Céline Lanter platzierte sich mit dem 6. Platz unter die besten zehn.

Gute Ausgangslage für die Schweizermeisterschaften

Der Wettkampf in Balzers war der letzte von vier Qualifikations-Wettkämpfen für die Schweizermeisterschaften für die Kategorien K5 – K7/KD. Diese finden für Einzelturnerinnen am 16. und 17. November in Gland und für die Mannschaften am 23. und 24. November in Appenzell statt. «Für Getu Uzwil bietet sich eine hervorragende Chance, sich auch national unter den Besten zu platzieren, stellen wir doch eine grosse Delegation für diese Wettkämpfe auf», heisst es in einer Mitteilung. (pd)