«Schön, dass wir uns wieder treffen können», eröffnet Gewerbevereinspräsident Adrian Brühwiler die 3. Mitgliederversammlung. Mit dabei sind 26 Vertreter von einheimischen Firmen, auf diese wartet eine kurze Versammlung. Nach 50 Minuten konnte zum Dessert hinüber gegangen werden. «Leider sieht es nach den jüngsten Corona-Bestimmungen nicht nach Normalität aus, geschäftlich wie auch privat raubt es uns langsam aber sicher schon etwas den Atem. Weiterhin wissen wir nicht genau, wie sich das Ganze entwickeln wird», sagt Brühwiler eröffnend. Schnell wechselt der Präsident zu den positiven Meldungen, was den Gewerbeverein anbelangt. «Der dritte Berufsparcour, in Zusammenarbeit mit Schulbehörden und Lehrerschaft, war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Dazu beigetragen hat sicherlich die Erkenntnis, dass wir die eingegangenen Verbesserungswünsche, seitens Schule, in die neuste Durchführung haben einfliessen lassen können. Eine wichtige Neuerung ist auch, dass wir mit der Rehaklinik und dem Kloster Fischingen zwei gewichtige Neumitglieder unter uns wissen. Diese beiden Institutionen ermöglichten es den Zweit-Oberstufenschüler Einblicke in weitere, interessante Berufsfelder, zu erhalten.»

Post inside
Gewerbevereinspräsident Adrian Brühwiler (rechts) unterhält sich vor dem Versammlungsstart mit Vorstandsmitgliedern.


«Gwerbler» sind gut vernetzt

Der Gewerbeverein setzt sich für Anliegen aller Couleur ein, oft auch in Sachen Strassenverkehr innerhalb der Gemeinde. Aufgehobene Fussgängerstreifen, Automobilisten am Smartphone während der Durchfahrt, oder die zukünftig geplanten 30er Zonen, sind wiederkehrend Themen innerhalb des Souveräns. «Wir sind mit der Gemeinde und weitreichenderen Gremien sehr gut vernetzt. Und dort wo wir es für wichtig empfinden, bringen wir uns mit ein», sagt Adrian Brühwiler. Zwei Beispiele nennt er unlängst in der Findung von zwei neuen Schulbehördemitglieder, oder in der Thematik der neuen Heizung in der Schule.

Ausblick macht «gluschtig»

Die Gemeinde Fischingen feiert im kommenden ihr 50-jähriges Bestehen. Dahingehend spannt die Gemeinde, als Organisatorin, ein Stück weit mit dem Gewerbeverein zusammen. So soll am ersten Septemberwochenende 2022 auch die Fischinger Gewerbeausstellung, FIGA, stattfinden. Noch steckt die Planung und Organisation in den Kinderschuhen, Hari Wagner, als OK-Präsident der FIGA, weiss jedoch, dass man einen neuen Standort gefunden hat. «Auf der Schäfliwiese, also für einmal nicht auf dem Klosterareal und während dem hiesigen Jahrmarkt, werden die drei Festtage über die Bühne gehen.» Zum Schluss der Versammlung gibt Präsident Brühwiler den Rücktritt von Irma Schatt aus dem Vorstand bekannt. Es war ihr eine Ehre, seit der Vereinsgründung mitgeholfen zu haben, dass jetzt, seit nunmehr vier Jahren ein derart toller Verein entstanden ist, sagt sie abschliessend. Die Ersatzwahl findet an der nächsten Mitgliederversammlung statt.

Post inside
Adrian Brühwiler - Gewerbevereinspräsident