Nächste Volltruppen-Übung in der Region Wil. Dabei gehe es darum, die Mobilität der Truppe sowie die Kampfführung zu trainieren, wie es in einer Mitteilung der «mechanisierten Brigade» heisst. Die sogenannte Volltruppenübung findet statt vom 24. bis 29. Oktober, und zwar im Raum Steckborn – Romanshorn – Gossau – Wil – Frauenfeld. Dabei werden 28 Leopard-Kampfpanzer sowie 34 Schützenpanzer eingesetzt.

Die Übung trägt den Namen «Gladius 12» und sei von einem römischen Schwert inspiriert.

_______________________________________________________________________________

Militär führt Volltruppenübungen im Raum Wil durch (7.10.19)

Die Artillerieabteilung 16 führt vom 14. bis 16. Oktober eine so genannte Volltruppenübung im Raum Frauenfeld, Wil, Zuzwil, Elgg und Aadorf durch. Dabei werden rund 600 Soldaten mit zirka 20 Raupen- und zahlreichen Pneufahrzeugen im zivilen Umfeld im Einsatz sein.

Die Übungsleitung Artillerieabteilung 16 steht im Kontakt mit den kantonalen Behörden, insbesondere mit den Polizeikorps der betroffenen Region. Das versprechen das Amt für Bevölkerungsschutz und Armee des Kantons Thurgau und das VBS des Bundes. Man schenke der Sicherheit und dem reibungslosen Ablauf der Übung im zivilen Umfeld grosse Beachtung. Und: Man wolle allfällige Beeinträchtigungen des zivilen Verkehrs möglichst gering halten.

«Im Namen aller Beteiligten bittet die Übungsleitung um Verständnis und Geduld, sollten trotz aller Umsicht Wartezeiten oder sonstige Beeinträchtigungen des zivilen Alltags entstehen», heisst es in einer Medienmitteilung der Staatskanzlei Thurgau. Sämtliche Beteiligten seien bemüht, mit der Zivilbevölkerung zusammenzuarbeiten und zum Gelingen der Übung beizutragen. (pd)