Ein abbiegender Lieferwagen, dessen Lenker einen Töff übersieht: So kam es am Mittwochmorgen in der Region zu zwei Unfällen. Zuerst kollidierte um 7 Uhr in Wil auf der Flawilerstrasse ein Lieferwagen mit einem Töffli, das auf dem Radweg unterwegs war.

Die Kantonspolizei beschreibt den Unfallhergang: «Ein 59-jähriger Mann war mit seinem Lieferwagen in Richtung Wil Zentrum unterwegs. Auf Höhe der Liegenschaft Nummer 6 beabsichtigte er nach links abzubiegen. Dabei übersah er den 15-jährigen Mofafahrer, welcher auf dem Fahrradstreifen von Schwarzenbach in Richtung Wil fuhr. Folglich kollidierte der Lieferwagen mit dem Mofa.» Gemäss der Mitteilung wurde der 15-Jährige leicht verletzt, konnte aber selbständig einen Arzt aufsuchen. Der Sachschaden beträgt rund 2'000 Franken.

Zweimal kollidiert, aber nur leicht verletzt

Wenig später, kurz nach 8.35 Uhr, krachte es in Bütschwil auf der Wilerstrasse. «Ein 80-jähriger Mann fuhr mit seinem Motorrad von Wil in Richtung Dietfurt. Dabei beabsichtigte er den vor ihm fahrenden Lieferwagen einer 29-jährigen Frau linksseitig zu überholen. Beim Überholmanöver bemerkte er zu spät, dass der Lieferwagen links auf die Hofackerstrasse abbog. Folglich prallte das Motorrad in den Lieferwagen. Es wurde durch die Kollision abgewiesen, kollidierte mit einem stehenden Strassenunterhaltsfahrzeug und kam anschliessend auf dem Trottoir zum Stillstand», schreibt die Kapo. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt und von der Rettung ins Spital gefahren. (pd/rop)