Alle Turnerinnen, die an diesem Wettkampf teilnehmen durften, mussten sich im Vorfeld qualifizieren. Gestartet haben die K1 Turnerinnen und konnten sich auf die Plätze 7 (Mia Gamito), 8 (Noemi Knaus), 23 (Joelle Schenk) und ebenfalls 23 Sinja) Kissling platzieren. Alle durften eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Die K2 Turnerinnen folgten den Jüngsten. Luana Frei holte sich die erste Goldmedaille. Sarina Niedermann wurde 19. und ergatterte sich eine Auszeichnung.

Mit Gold ging es im K3 weiter. Salome Blättler erreichte eine Gesamtpunktzahl von 38,15, gewann den Wettkampf souverän und holte sich somit den Kantonalen Meistertitel im K3. Dem sonst starken Team lief es jedoch am Samstag nicht wie gewohnt. Zwar platzierte sich Elina Braun im 8. Rang, die nachfolgenden Turnerinnen blieben aber unter Ihren Erwartungen.

Jil Wirth souverän

Zum fünften Mal in Folge schaffte es Jil Wirth im K5 auf das oberste Treppchen. Durch ihre perfekt geturnten Übungen erreichte sie erneut den 1. Platz. Ebenfalls eine Glanzleis-tung erbrachte ihre Kollegin Melissa Mellilo und erreichte mit 37,40 den dritten Rang. Ihre Kolleginnen Michelle Naumann (Platz 4) und Livia Zbinden (Platz 5) schlossen dicht auf. Im K6 turnte sich Lavinia Schönenberger mit dem vierten Rang ganz nah an die Spitze.

In der Königskategorie der K7 Turnerinnen liess Céline Leber ihr Talent aufblitzen und ergatterte sich die Silbermedaille.

Die beiden Turnerinnen der Kategorie Damen turnten sich auf die Plätze 6 (Jessica Vet-terli) und 7 (Céline Lanter), beide mit Auszeichnung. (pd/red)