Bereits im Juli 2014 hat der Gemeinderat von Flawil den Fürstenlandradweg genehmigt. Er verbindet den Ortsteil Schändrich mit dem Weiler Burgau und schliesst eine Lücke des regionalen Fürstenlandradwegs. Doch während der öffentlichen Auflage sind Einsprachen eingegangen. Nachdem die letzten diesen Sommer erledigt werden konnten, hat das Baudepartement des Kantons St.Gallen das Gesamtprojekt nun genehmigt. Der Baubeginn ist im Frühling 2019 geplant.

Gehrenstrasse: Baustart auch im Frühling 2019

Ein Jahr später, also 2015, hat die Flawiler Behörde dann das Bauprojekt zum Ausbau der Gehrenstrasse und des Techenwiswegs genehmigt. Auch gegen dieses Projekt sind mehrere Einsprachen eingegangen, die mittlerweile erledigt sind. Nun hat die Detailprojektierung begonnen. Anschliessend wird das Bauprojekt umgesetzt. Die Bauarbeiten sollen ebenfalls im Frühling 2019 ausgeführt werden.

Grüne Farbe für mehr Schulweg-Sicherheit

Bei der Grubenstrasse gibt es Neuigkeiten betreffend farbliche Gestaltung der Oberfläche. Sie wird sich gegenüber dem Strassenbelag und den offiziellen Markierungen optisch durch eine auffallende Farbe unterscheiden – und zwar bei den Einlenkerbereichen der Florastrasse und des Gartenwegs. Die auffällige lindengrüne Markierung hat keine verkehrsrechtliche Bedeutung. Sie dient aber der optischen Gestaltung des Strassenraums und soll die Aufmerksamkeit der Automobilisten und damit die Sicherheit der Fussgänger erhöhen. Da die beiden Bereiche auch Schulwege sind und auf der einen Strassenseite kein Trottoir vorhanden ist, dient die Markierung zudem zur Verbesserung der Schulwegsicherheit. (rkf)