Ein 80-jähriger Autofahrer war kurz vor 12 Uhr auf der Hauptstrasse in Richtung Aadorf unterwegs. Beim Ortsausgang geriet er gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Auto aus der Gegenrichtung. Der 80-Jährige wurde verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der 40-jährige Lenker des anderen Autos wurde ebenfalls verletzt, suchte aber selbständig einen Arzt auf. Der Sachschaden ist mehrere zehntausend Franken hoch.

Die Feuerwehr Aadorf unterstützte den Rettungsdienst bei der Bergung des 80-Jährigen, sperrte die Strasse vorübergehend ab und leitete den Verkehr um.