Die 117. Generalversammlung der Bank in Zuzwil vom 30. April, musste aufgrund der andauernden Einschränkungen, ohne Anwesenheit der Aktionärinnen durchgeführt werden. Obwohl auf die traditionelle Generalversammlung verzichtet werden musste, haben 808 der insgesamt 1318  Aktionäre von Ihrem Stimmrecht auf schriftlichem Weg Gebrauch gemacht.

Sämtliche Anträge des Verwaltungsrates wurden mit deutlichem Mehr genehmigt und die steuerfreie Dividendenausschüttung von 12 Prozent auf dem Aktiennennwert wurde ebenfalls freigegeben, teilt die Bank heute mit.